Bonuszahlung für Ersteinsatz

Ausnahmegehalt für Ausnahmetalent? So viel soll Moukoko schon verdienen

Moukoko fiebert auf erstes Bundesligaspiel hin. Foto: INA FASSBENDER/AFP via Getty Images
Moukoko fiebert auf erstes Bundesligaspiel hin. Foto: INA FASSBENDER/AFP via Getty Images

Der Hype wächst um Youssoufa Moukoko vor seinem 16. Geburtstag. Das Offensiv-Talent von Borussia Dortmund könnte schon am Samstag gegen Hertha BSC sein Bundesliga-Debüt geben.

Felix Passlack, der selber die BVB-Jugend durchlief, schwärmte gegenüber der WAZ vom "besten 15-Jährigen", den er je gesehen habe. Die Sturm-Hoffnung kann ihren guten Ruf schon vor dem ersten Auftritt im Profi-Fußball in wirtschaftlichen Erfolg ummünzen. Einem Bericht der Bild-Zeitung zufolge verdient der Jugendspieler bereits rund 350 000 Euro jährlich. Setzt sich Moukokos Entwicklung wie erwartet fort, soll sein Gehalt zeitnah angepasst werden. 

Extra-Prämie von Ausrüster

Spätestens mit der Volljährigkeit wird damit zu rechnen sein, dass Borussia Dortmund den Fördervertrag von Moukoko, der bis 2023 läuft, langfristig verlängert. Ein neuer Vertrag würde mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Millionen-Honorar beinhalten. Das Boulevardblatt berichtet ferner, dass Moukoko schon im April 2019 mit Sportartikel-Hersteller Nike einen langfristigen Ausrüstervertrag unterschrieben haben soll. Demnach könnte der Kontrakt dem Stürmer bei der Erfüllung gewisser Kriterien ein Gesamtvolumen von bis zu 10 Mio. Euro zusichern. Die Unterschrift alleine war dem amerikanischen Unternehmen demnach 1 Mio. Euro wert. Für das Debüt von Moukoko in der Bundesliga soll eine weitere Bonuszahlung im sechsstelligen Bereich an das Ausnahmetalent fließen.

Profile picture for user Stefan Buczko
Stefan Buczko  
18.11.2020