Antwort auf Witzelei

"Franck hat einen Schaden": So süffisant kontert Ribery Kroos & Alaba

Alaba (li.) und Ribery verstanden sich beim FC Bayern besonders gut.
Alaba (li.) und Ribery verstanden sich beim FC Bayern besonders gut. Foto: Julian Finney/Getty Images

Im Podcast Einfach mal Luppen, den Toni Kroos gemeinsam mit Bruder Felix durchführt, lautete der Gast in der jüngsten Folge David Alaba. Dabei gewitzelt wurde auch über die frühere, gemeinsame Zeit beim FC Bayern München. Konkret haben sich Toni Kroos und Alaba über Ex-Teamkollege Franck Ribery lustig gemacht. Letzterer schlug nun aber gekonnt zurück.

Toni Kroos und David Alaba spielten jahrelang beim FC Bayern und sind seit diesem Sommer wieder bei Real Madrid vereint. Klar, dass die beiden Profis deshalb schon viel miteinander erlebt haben und deshalb die ein oder andere Geschichte auf Lager haben. So erinnerte sich Alaba an seine Anfänge beim deutschen Rekordmeister wie folgt: "Das muss man sich mal vorstellen: Du kommst als 16-Jähriger zum ersten Mal in die Kabine der Profis und dann steht der Franck Ribery vor dir und sagt dir: 'Komm setz' dich neben mich.' Vom ersten Tag an habe ich gemerkt, dass er eine Person ist, die mir helfen möchte."

"Franck hat einen kleinen Schaden"

Der französische Offensivmann "hat relativ früh gemerkt, dass ich ein junger Spieler war, der lernen wollte und hungrig war. Das hat ihm vom ersten Moment an gefallen. Da hatten wir unsere Ähnlichkeiten. Er ist für mich heute noch eine sehr wichtige Person, weil er mir sehr viel geholfen hat." Kroos dagegen sagte: "Bei mir war das Miro (Klose), der mich in der Kabine als 17-Jährigen abgeholt hat. Ich kann definitiv verstehen, wie wichtig das ist. Franck hat einen kleinen Schaden, da brauchen wir uns nichts vormachen." Dabei fügte Alaba fragend an: "Einen kleinen?" Die Antwort von Kroos: "Er ist einfach ein sehr ehrlicher Mensch. Wenn ihm etwas nicht passt, dann kriegt man das mit. Ich bin immer ganz gut mit ihm klargekommen."

"Kleiner Schaden aber als Freistoßschütze immer vor euch beiden!"

Von der Witzelei zwischen den beiden heutigen Stars von Real Madrid bekam auch Franck Ribery recht schnell mit. Via Twitter postete der 38-Jährige, der den FC Bayern 2019 verließ und momentan in Italien bei US Salernitana spielt, zwei Bilder, bei denen er jeweils beim Freistoß vor Alaba und Kroos steht. "Kleiner Schaden aber als Freistoßschütze immer vor euch beiden!", kommentierte Ribery dazu. Eine Antwort von Alaba oder Kroos könnte wohl noch folgen.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
13.10.2021