Schon 8 Saisontore

So schlägt sich Marmoush im Duell mit Kane, Undav und Co.

Eintracht-Stürmer Omar Marmoush ist einer der Stars des Teams.
Eintracht-Stürmer Omar Marmoush ist einer der Stars des Teams. Foto: Getty Images

Omar Marmoush hat sich bei Eintracht Frankfurt zu einem Torjäger der gehobenen Klasse entwickelt. Wie sieht seine Bilanz im Wettkampf mit der direkten Konkurrenz aus?

Aus Frankfurt berichtet fussball.news-Reporter Christopher Michel

Toppmöller erkannte Marmoush-Potenzial im Sturm

Als Eintracht Frankfurt im vergangenen Sommer Omar Marmoush präsentiert hat, da galt er bei einem Abgang von Jesper Lindström als dessen Ersatz in der Rolle als hängende Spitze. Nachdem nicht nur der Däne, sondern auch Randal Kolo Muani weg war, musste Trainer Dino Toppmöller improvisieren. Er drehte bei Marmoush an den richtigen Stellschrauben, erkannte dessen Potenzial und formte ihn zu einem Neuner, der regelmäßig trifft. Englische Klubs schauen hin: Warum Eintracht bei Marmoush entspannt ist.

Marmoush misst sich mit den Bundesliga-Toptorjägern

fussball.news wagt den Vergleich mit den Angreifern Harry Kane (24 Tore) vom FC Bayern München, Niclas Füllkrug (10) von Borussia Dortmund, Lois Openda (15) von RB Leipzig, Victor Boniface (10) von Bayer Leverkusen und dem Doppelsturm Deniz Undav (14) und Serhou Guirassy (17) vom VfB Stuttgart. Kann er mit den Topleuten schon mithalten? Oder fehlen dem Ägypter, der bislang achtmal traf, möglicherweise noch ein paar Prozentpunkte, um auf diesem Niveau performen zu können?

Kane und Guirassy mit Topquoten - Openda und Undav variantenreich

Die Torquoten von Kane und Guirassy stechen natürlich hervor. Der VfB-Sturmtank benötigte nur 63,71 Minuten pro Treffer. Kane jubelte alle 77,54 Minuten. Marmoush war alle 144,38 Minuten erfolgreich - nur Füllkrug brauchte länger (10 Tore/alle 162 Minuten). Im Gegensatz zur Konkurrenz verlässt sich der wuselige Eintracht-Angreifer rein auf seinen rechten Fuß. Wenn der Ball im Netz zappelte, passierte dies ausschließlich mit seinem starken Fuß. Am komplettesten zeigen sich Undav (14 Tore) und Openda (15 Tore). Undav traf dreimal mit dem linken, siebenmal mit dem rechten Fuß und viermal per Kopf. Openda war viermal mit links, achtmal mit rechts und dreimal mit dem Kopf erfolgreich. Das ist eine starke Bilanz von diesen beiden Stürmern.

Verwertung von Großchancen? Marmoush ganz oben - Boniface ganz unten

Marmoush ist in dieser prominent besetzten Liste dafür der Meister der Effizienz. Von seinen acht Großchancen verwertete der Nationalspieler sechs - eine Monsterquote von 75 Prozent also. Keiner seiner Konkurrenten war da besser. Besonders auffällig ist die Bilanz von Boniface. Der Leverkusener verwertete "nur" neun von 24 Großchancen. Es hätten bei Boniface also deutlich mehr als die vor seiner Verletzungspause erzielten zehn Saisontore sein können. Dafür legte er, wie auch Füllkrug, sieben Treffer auf. Marmoush kam in seinen 1.155 Minuten auf dem Feld immerhin auf drei Assists.

Trotz Marmoush: Eintracht hat im Sturm nachgelegt

Die Eintracht hat sich im Winter nicht ohne Grund noch mit Hugo Ekitike und Sasa Kalajdzic auf der Stürmerposition verstärkt. Es wäre riskant, sich auch weiterhin nur auf einen Großchancen äußerst kaltschnäuzig verwertenden Marmoush zu verlassen. Er hat allerdings zuletzt beim Führungstreffer gegen den VfL Bochum (1:1) wieder seine Qualitäten vor dem gegnerischen Gehäuse nachgewiesen. Ob Ekitike oder Kalajdzic - einen Angriff ohne Marmoush wird Toppmöller wohl nur in Ausnahmefällen aufbieten. (Bericht: Marmoush hat keine Ausstiegsklausel)

Profile picture for user Christopher Michel
Christopher Michel  
13.02.2024