2:1-Sieg für FCA

So lacht das Netz über die Bayern-Niederlage in Augsburg

Der FC Bayern verliert den 12. Spieltag in der Bundesliga.
Der FC Bayern verliert den 12. Spieltag in der Bundesliga. Foto: Sebastian Widmann/Getty Images

Der FC Bayern erlebt am Freitag in der Bundesliga einen bitteren Abend: Auswärts beim FC Augsburg verlieren die Münchner überraschend mit 1:2. Die Schadenfreude im Netz ist groß - vor allem wird sich über das Fehlen von Bayerns Mittelfeldmotor Joshua Kimmich amüsiert.

Es war mal wieder soweit: Der FC Bayern hat in der Bundesliga ein Spiel verloren. Genau genommen war die Pleite gegen den FC Augsburg nach dem 1:2 gegen Eintracht Frankfurt vom 3. Oktober erst die zweite Niederlage, die der deutsche Rekordmeister in der laufenden Ligasaison hinnehmen musste. Klar, dass Bayerns Cheftrainer Julian Nagelsmann deshalb "richtig sauer" war.

Kimmich fehlte FC Bayern wegen Corona-Quarantäne

Der 34 Jahre alte Übungsleiter wollte nach der Schlappe in Augsburg auch das Fehlen von Joshua Kimmich nicht als "plumpe Ausrede" werten. Letzterer stand den Münchnern nicht zur Verfügung, da er als Ungeimpfter Kontakt zu einer Corona-positiven Person hatte und folglich schon wieder in eine siebentägige Isolation musste. Bei den Fans, die es nicht mit dem FC Bayern halten, sorgte die Niederlage des Rekordmeisters und die Abwesenheit Kimmichs indes für Gelächter. fussball.news hat einige Reaktionen von Twitter-Usern zusammengetragen.

"Bayern-Offensivspiel so tot wie der Impfstoff, auf den Kimmich wartet"

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
20.11.2021