Mittelfeldabräumer beim 1. FC Köln

Skhiri erklärt: Deshalb funktioniert das Zusammenspiel mit Hector so gut

Elles Skhiri überzeugt beim 1. FC Köln im defensiven Mittelfeld.
Elles Skhiri überzeugt beim 1. FC Köln im defensiven Mittelfeld. Foto: Getty Images

Ellyes Skhiri war beim 1. FC Köln in seiner ersten Saison Leistungsträger. Vor allem das Zusammenwirken mit Jonas Hector hat gut geklappt. Der Mittelfeldspieler nennt den Grund dafür.

Auch wenn im Endspurt nicht mehr alles geklappt hat, hinterließen Jonas Hector und Ellyes Skhiri gemeinsam im defensiven Mittelfeld einen guten Eindruck. Trainer Markus Gisdol setzte im Normalfall auf dieses Duo. Skhiri erklärte im kicker: "Wir haben beide ein großes Volumen, wir laufen viel. Er ist Linksfuß, ich bin Rechtsfuß, weswegen die Aufgabenverteilung sehr einfach funktioniert. Die Kommunikation läuft gut."

Skhiri und Hector harmonieren

Der 25-Jährige sieht aber noch Luft nach oben: "Für uns geht es jetzt darum, noch bessere Automatismen zu finden." Skhiri sieht die Aufgabe der Doppelsechs darin, aus dem Zentrum heraus "Stabilität" zu schaffen: "Wie das konkret aussieht, hängt immer davon ab, mit wem ich zusammenspiele. Spielen Hector oder Elvis Rexhbecaj die eher mehr offensive Freiheiten haben, bin ich derjenige, der die Lücke zur Abwehr schließt."

Noch mehr Offensivqualitäten zeigen

Doch der Nationalspieler will sich nicht ausschließlich auf die Defensivarbeit konzentrieren: "Wenn sich die Möglichkeit ergibt, gehe ich auch mit nach vorne und versuche meine Offensivqualitäten einzubringen." Dies gelang Shkiri noch zu selten, ein Treffer und drei Vorlagen sind ausbaufähig: "Aus der Ferne zu schießen liegt mir. Aber bisher ist es mir noch nicht gelungen, das zu zeigen. Ich hoffe, ich kann diese Qualität in der neuen Saison öfter unter Beweis stellen."

Profile picture for user Christopher Michel
Christopher Michel  
27.08.2020