Spieler attackiert Fan!

Skandal nach Pokal-Aus! Hamburgs Leistner greift Dynamo-Fan an

Toni Leistner wollte einen neuen Neuanfang beim HSV starten.
Toni Leistner wollte einen neuen Neuanfang beim HSV starten. Foto: Getty Images

Mit 1:4 hat der Hamburger SV bei der SG Dynamo Dresden verloren und ist damit bereits in der ersten Runde des DFB-Pokals ausgeschieden. Gefrustet von dem Pokal-Aus, brannten bei Ex-Dynamo Toni Leistner nach der Partie die Sicherungen durch. Der HSV-Profi griff einen Dresdner Fan auf der Tribüne an.

Also ob das Aus in der ersten Runde nicht schon beschämend genug wäre, wird Leistner mit seiner Tat die Geschichte des Abends und die der nächsten Tage geliefert haben. Auf einem Handyvideo ist klar zu sehen, wie der 30-Jährige auf den Zuschauerrängen einen Dresdner Fan attackiert, ihn schubst und in die Sitzschale drückt. Andere Dynamo-Fans eilten ihrem „Kollegen" zur Hilfe, bevor die Ordner eingriffen und Leistner runter in den Spielfeld-Bereich verwiesen.

Leistner stammt aus Dresden

Der Verteidiger, der seit diesem Sommer für den Hamburger SV spielt, ist gebürtiger Dresdner und hat selbst einst für Dynamo Dresden gespielt. Angeblich wurde Leistner mit Gegenständen wie Feuerzeugen und Bierbechern beschossen, doch selbst wenn der HSV-Spieler provoziert worden ist, muss er Profi genug sein, um das zunächst abzutun. Ein Nachspiel dürfte dieser Vorfall für Leistner und den HSV in jedem Fall haben.

Profile picture for user Tom Jacob
Tom Jacob  
14.09.2020