Von Kreuzbandriss erholt

Silas-Comeback gegen den BVB? Mislintat macht Hoffnung

Silas Katompa Mvumpa (Mitte) könnte am 20. November sein Bundesliga-Comeback feiern. Foto: Getty Images.
Silas Katompa Mvumpa (Mitte) könnte am 20. November sein Bundesliga-Comeback feiern. Foto: Getty Images.

Seit dem Kreuzbandriss im März muss der VfB Stuttgart auf Silas Katompa Mvumpa verzichten. Mittlerweile steht der Außenbahnspieler wieder auf dem Trainingsplatz. Läuft alles nach Plan, winken gegen Borussia Dortmund (20. November) erste Einsatzminuten.

Silas Katompa Mvumpa war in der vergangenen Saison einer der Erfolgsgaranten des VfB Stuttgart. In 25 Bundesligaspielen erzielte der Flügelspieler elf Tore und bereitete fünf Treffer vor, erlitt dann allerdings bei der 0:4-Niederlage gegen den FC Bayern am 20. März einen Kreuzbandriss. Ohne Silas verloren die Schwaben fünf der letzten acht Bundesligaspiele, auch der Start in die neue Saison mit zehn Punkten aus elf Spielen verlief holprig. Während der Länderspielpause arbeitet der 23-Jährige auf sein Comeback hin, das bereits im kommenden Bundesligaspiel gegen Borussia Dortmund erfolgen könnte.

Mislintat: "Er könnte gegen den BVB 10 bis 15 Minuten zum Einsatz kommen"

"Ihm fehlen zwar noch ein bis zwei Wochen komplettes Mannschaftstraining. Wir werden ihn aber sukzessive heranführen, sodass er gegen den BVB 10 bis 15 Minuten zum Einsatz kommen könnte", wird VfB-Sportdirektor Sven Mislintat von der Bild-Zeitung zitiert. Laut Berater Mehmet Eser kann Silas sein Comeback kaum erwarten: "Es war eine sehr lange Leidenszeit. Doch jetzt ist Silas wieder gesund und glücklich. Er kann es kaum abwarten, endlich wieder für den VfB auf dem Platz zu stehen." Mittelfristig soll der Rechtsfuß wieder seine Stärken einbringen und im Kampf um den Klassenerhalt aushelfen. 

Florian Bajus  
10.11.2021