F95-Coach

"Sicherlich eine Position für ihn" - Thioune plant mit Iyoha als Außenstürmer

Daniel Thioune ist neuer Cheftrainer von Fortuna Düsseldorf. Foto: Getty Images.
Daniel Thioune ist neuer Cheftrainer von Fortuna Düsseldorf. Foto: Getty Images.

Nach seinem Wechsel zu Fortuna Düsseldorf arbeitet Daniel Thioune wieder mit Emmanuel Iyoha zusammen. Der neue Cheftrainer weiß um die Stärken des Offensivspielers, den er am ehesten auf den Außenbahnen sieht.

In der Saison 2017/18 hat Emmanuel Iyoha 25 Pflichtspiele für den VfL Osnabrück absolviert. Die damalige Leihgabe von Fortuna Düsseldorf kam unter dem neuen F95-Coach Daniel Thioune auf unterschiedlichen Positionen zum Einsatz: Im Sturmzentrum, auf den offensiven Außenbahnen und sogar als Rechtsverteidiger. "Da waren wir aber beide der Meinung, dass das nichts für uns ist", erinnerte sich Thioune gemäß der Rheinischen Post an das missglückte Experiment.

Thioune: "Er kann so eine Art Außenstürmer sein"

Grundsätzlich sei der 24-Jährige variabel einsetzbar, "aber seine Wucht entsteht dann, wenn er den Ball am Fuß hat", betonte der Coach. Noch gefährlicher werde Iyoha dann, wenn er den nötigen Raum für seine Aktionen hat, weshalb er voraussichtlich als Außenstürmer eingesetzt wird: "Gegen Schalke haben wir es ja quasi auch mit drei Stürmern gemacht. Das ist sicherlich eine Position für ihn – dass er dann so eine Art Außenstürmer sein kann."

"Für ihn ist es einfach wichtig, dass er gesund ist"

Bisher war Iyoha jedoch zum Zuschauen verdammt. Wegen einer Fußprellung und einem Innenbandriss im Knie kam er an den ersten 13 Spieltagen der 2. Bundesliga nur einmal zum Einsatz, im neuen Jahr hat er zunächst wegen einer Corona-Infektion und anschließend aufgrund einer muskulären Verletzung noch kein Spiel absolviert. "Für ihn ist es einfach wichtig, dass er gesund ist", weiß Thioune, der überdies betonte, in Iyohas Entwicklung sei Geduld gefragt: "Er muss im Kopf frei sein. Bei Emma müssen wir daran arbeiten, dass er torgefährlicher wird. Er ist sicher jemand, von dem man wieder ein bisschen mehr verlangen darf. Aber die Zeit, wieder in die Spur zu kommen, werde ich ihm geben."

Florian Bajus  
17.02.2022