Europa-League-Finale

SGE-Euphorie: Trapp würde "am liebsten schon morgen spielen"

Trapp steht vor dem größten Erfolg seiner Karriere. Foto: Getty Images
Trapp steht vor dem größten Erfolg seiner Karriere. Foto: Getty Images

Bei Eintracht Frankfurt gehen alle Blicke schon nach Sevilla. Das letzte Bundesliga-Spiel der Saison am Samstag beim FSV Mainz 05 wird für die Hessen zur absoluten Randnotiz, weil das Europa-League-Finale gegen die Rangers aus Glasgow die Schatten voraus wirft. Auch bei Kevin Trapp nimmt die Vorfreude beinahe Überhand.

"Es ist fast noch zu lange hin, wir fühlen uns alle bereit, das Spiel am liebsten schon morgen spielen zu dürfen", erklärte der Keeper am Donnerstag im Rahmen des sogenannten 'Media Day' im Vorfeld des Endspiels kommende Woche. "Wir haben immer von einem großen Traum gesprochen, den haben wir uns jetzt erfüllt. Jetzt haben wir noch ein Spiel bis zum ganz, ganz großen Traum und dem Titel", sagt Trapp.

"Etwas ganz besonderes, das wir dieses Jahr geschafft haben"

Für ihn selbst und die meisten Mitspieler sei es "das schönste und größte, das wir bisher erleben durften". In der Mannschaft sei dabei schon eine gute Stimmung zu spüren, der Kader ist weitgehend fit und fiebert dem Finale voller Konzentration entgegen. Die in der Stadt überall greifbare Euphorie soll dabei kein Hemmschuh sein, sondern eher unterstützen. "Jeder, mit dem ich zu tun habe, schreibt mir, wünscht mir viel Glück und glaubt auch daran, dass wir es schaffen können. Es ist einfach etwas ganz besonderes, das wir dieses Jahr geschafft haben", so Trapp. 

"Auch für den Fußball ein sehr schönes Finale"

Die Aufgabe gegen die Rangers werde nicht leicht, der Schlussmann erwartet eine intensive Begegnung. Der Klub aus Glasgow hat bereits Borussia Dortmund und RB Leipzig ausgeschaltet, unterschätzen kann man einen Finalisten ohnehin nicht. "Es ist auch für den Fußball ein sehr schönes Finale mit zwei Traditionsmannschaften und mit vielen Anhängern, die in der Stadt und im Stadion sein werden", betont Trapp. Das bessere Ende soll Eintracht Frankfurt haben, das sich damit auch für die Champions League qualifizieren würde.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
13.05.2022