Duell im Achtelfinale

Sevilla-Sportdirektor Monchi: Ausscheiden gegen BVB wäre "keine Katastrophe"

Monchi hat sich als Sportdirektor des FC Sevilla einen Namen in der Branche gemacht.
Monchi hat sich als Sportdirektor des FC Sevilla einen Namen in der Branche gemacht. Foto: Aitor Alcalde/Getty Images

Im Achtelfinale der Champions League treffen Borussia Dortmund und der FC Sevilla aufeinander. Monchi, Sportdirektor der Spanier, spricht im Vorfeld über den BVB, der derzeit in einer Formkrise steckt.

Während Borussia Dortmund aus den fünf letzten Spielen in der Bundesliga nur einen Sieg holte, zwei Mal verlor und ein Mal Remis spielte, gewann der FC Sevilla in der spanischen LaLiga die vergangenen fünf Partien allesamt. Dennoch warnt Sevillas Sportdirektor vor dem BVB. "Borussia Dortmund hat zu Recht einen guten Namen in Europa. Ein Ausscheiden gegen die Borussia im Achtelfinale kann daher für uns nie wirklich eine Katastrophe sein", wurde der spanische Manager von den Ruhr Nachrichten zitiert.

Mögliches Ausscheiden "eine kleine Enttäuschung, kein Reinfall"

Monchi erklärte: "Die Chancen stehen 50 zu 50. Dass Dortmund im Rückspiel seine Fans nicht als Unterstützung hat, kann uns vielleicht helfen. Aber auch uns werden unsere heißblütigen Anhänger im Hinspiel fehlen." Der Sportdirektor der Andalusier betonte, dass sich der FC Sevilla seinen "guten Chancen bewusst" ist. Dennoch stellte er klar: "Ein Ausscheiden gegen Dortmund ist natürlich drin. Ich würde aber sagen, es wäre nur eine kleine Enttäuschung, kein Reinfall."

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
15.02.2021