Drei Siege in den letzten vier Duellen

Für die Tabellenspitze: Setzt Bayern die Siegesserie in Leverkusen fort?

Der FC Bayern hat drei der letzten vier Spiele in Leverkusen gewonnen. Foto: Getty Images.
Der FC Bayern hat drei der letzten vier Spiele in Leverkusen gewonnen. Foto: Getty Images.

Im Kampf um die Tabellenspitze gastiert der FC Bayern am Sonntag (15.30 Uhr) bei Bayer Leverkusen. Die jüngsten Duelle in der BayArena sprechen für einen Sieg des deutschen Rekordmeisters, doch auch im eigenen Stadion kann die Werkself gegen die Münchner bestehen.

Für den FC Bayern gibt es im Laufe einer Bundesligasaison leichtere Aufgaben, als gegen Bayer Leverkusen zu spielen. Die Werkself ist ein unangenehmes Pflaster für den Rekordmeister, der hin und wieder gegen die Werkself strauchelt. Insgesamt gewannen die Münchner zwar 13 der letzten 22 Aufeinandertreffen, allerdings setzten sich die Bayern nur dreimal mit drei Toren Unterschied durch, mussten sich zudem mit vier Unentschieden begnügen und kassierten fünf Niederlagen.

FC Bayern gewann drei der letzten vier Auswärtsduelle

Während die Heimbilanz der letzten elf Duelle klar für den FC Bayern spricht (9 Siege, 2 Niederlagen), waren die vergangenen elf Spiele in der BayArena deutlich enger. Zu Buche stehen vier Siege bei vier Remis und drei Niederlagen. Zwischen 2013 und 2017 war der Branchenprimus sogar sieglos in Leverkusen, doch drei der letzten vier Aufeinandertreffen entschieden die Bayern für sich: Auf den 3:1-Erfolg im Januar 2018 folgte zwar eine 1:3-Niederlage im Februar 2019, unter Hansi Flick gelangen allerdings zwei weitere Siege im Juni (4:2) und Dezember (2:1) 2020.

Formstarkes Bayer

Im Spitzenspiel gegen die Mannschaft von Gerardo Seoane, der wie Julian Nagelsmann seit seinem Amtsantritt im Sommer erst ein Bundesligaspiel verloren hat und sich in einer weiteren Partie mit einem Unentschieden begnügen musste, können und wollen die Münchner den dritten Sieg in Folge feiern und den Vorsprung auf die Bayer-Elf auf drei Punkte ausbauen. Doch Bayer ist formstark, offensiv wie defensiv: Nach der 3:4-Niederlage gegen Borussia Dortmund am vierten Spieltag wurden die darauffolgenden fünf Pflichtspiele bei einem Torverhältnis von 14:2 gewonnen, vor der Länderspielpause wurden Celtic Glasgow und Arminia Bielefeld jeweils mit 4:0 abgefertigt. 

Eine Frage der Balance

Nagelsmann feierte zwar neun Siege in Serie, verlor jedoch das jüngste Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt mit 1:2. Um gegen Bayer 04 zu bestehen, muss die Chancenverwertung anders als gegen die SGE stimmen; und die Konterabsicherung ist ob des hohen Leverkusener Tempos über die Außenbahnen ein wichtiges Element. Findet Nagelsmann die Balance, verfügt seine Mannschaft über genügend Qualität, um jedem Gegner wehzutun. An einem schwächeren Arbeitstag könnte allerdings der achte Punktverlust der dann letzten zwölf Auswärtsspiele in der BayArena zu Buche stehen.

Florian Bajus  
14.10.2021