Verletzt

Seoane rechnet mit WM-Aus von Wirtz

Wirtz wird Bayer Leverkusen vorerst noch fehlen. Foto: Alexander Scheuber/Getty Images
Wirtz wird Bayer Leverkusen vorerst noch fehlen. Foto: Alexander Scheuber/Getty Images

Florian Wirtz hat sich im März das Kreuzband gerissen. Eine Rückkehr ist für Ende des Jahres denkbar, wobei Bayer Leverkusens Trainer Gerardo Seoane erst im kommenden Jahr wieder mit dem 19-Jährigen rechnet.

Bis Florian Wirtz wieder bei Bayer Leverkusen auf dem Platz steht, dürften noch ein paar Monate vergehen. "Das wird wahrscheinlich Oktober, November. Wenn er gesund wird und bis dahin mittrainieren kann, gibt es vielleicht noch einen Einsatz. Aber ich rechne erst 2023 mit Florian", sagte Gerardo Seoane gegenüber der Bild-Zeitung. Würde faktisch bedeuten, dass Wirtz die WM in Katar verpasst.

"Es kann sein, dass es sehr schnell geht"

"Es kann sein, dass er zum Schluss der Hinrunde da ist", so Seoane, "dann ist es die Entscheidung vom Bundestrainer". Der Coach der Werkself stellte klar: "Man weiß, dass es nach einer Kreuzbandverletzung Zeit braucht. Auch bei Flo gilt: erst mal kleine Schritte. Bis jetzt läuft es in der Reha gut, es kann sein, dass es sehr schnell geht. Und es kommt darauf an, wie fleißig und diszipliniert er arbeitet." Offen und möglich ist eine WM-Teilnahme damit noch.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
16.05.2022