Bundestrainer

Sensationelle Rückkehr? Bayern im Austausch mit Nagelsmann

Kehrt Nagelsmann zum FC Bayern zurück? Foto: Getty Images
Kehrt Nagelsmann zum FC Bayern zurück? Foto: Getty Images

Mit dem Verbleib von Xabi Alonso bei Bayer Leverkusen ist die Wunschlösung auf der Trainerbank des FC Bayern hinfällig. Wer nun als Nachfolger für Thomas Tuchel übernimmt, scheint ziemlich offen. Geradezu spektakulär wäre, wenn der Nachfolger zugleich der Vorgänger wäre: Die Idee einer Rückholaktion von Julian Nagelsmann gewinnt an Traktion.

"Mehrfacher Austausch" zwischen Eberl und Nagelsmann-Seite

Wie die Bild-Zeitung berichtet, soll es bereits "einen mehrfachen Austausch" zwischen Max Eberl und der Nagelsmann-Seite über eine mögliche Rückkehr gegeben haben. Der Bundestrainer stehe diesem Thema offen gegenüber. Dies gilt in der Branche schon seit Längerem als offenes Geheimnis. Nagelsmann hatte sich mit dem Wechsel von RB Leipzig zu Bayern einen Traum erfüllt, betrachtet sein Wirken an der Säbener Straße noch nicht als beendet. Als weniger wahrscheinlich galt, dass die Verantwortlichen des Rekordmeisters eine Rückholaktion wagen würden, die in der Öffentlichkeit gut moderiert werden müsste.

Dreesen ließ die Tür für den Bundestrainer einen Spalt offen

Dem Boulevardblatt zufolge hat die Absage von Alonso nun aber zu einem Umdenken geführt. Ein Faktor ist sicher auch, dass die schlüssigen Alternativen eher rar gesät sind. "Das ist Zukunftsmusik und heute kein Thema", hatte Vorstandschef Jan-Christian Dreesen zuletzt zu Nagelsmann gesagt, aber auch aufhorchen lassen: "Ich glaube, da haben ja schon ganz andere gesagt, dass man im Fußball nie etwas ausschließen sollte." Zur Erinnerung: Das durchaus überraschende Aus von Nagelsmann haben Oliver Kahn und Hasan Salihamidzic beschlossen, die beide wenige Monate später ihren Job los waren. Die nun amtierende Führung um Dreesen, Sportchef Eberl und Sportdirektor Christoph Freund war an der Trennung nicht beteiligt. Pikant ist indes aber auch, dass die Tendenz bei Nagelsmann zuletzt in Richtung einer Verlängerung beim DFB-Team zu gehen schien. Wenn der 36-Jährige plötzlich zwischen den beiden größten Trainerposten der Fußballnation Deutschland entscheiden kann, ist Hochspannung garantiert.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
29.03.2024