Derby-Niederlage

Selbst bei den Junioren: Köln-Pleiten Gesprächsthema Nummer eins

Gladbachs Matthias Ginter (l.) musste sich gegen Ondrej Duda und den 1. FC Köln mit 1:4 geschlagen geben.
Gladbachs Matthias Ginter (l.) musste sich gegen Ondrej Duda und den 1. FC Köln mit 1:4 geschlagen geben. (Foto: Dean Mouhtaropoulos/Getty Images

Der erste Advent hätte so sinnlich werden können am Niederrhein, stattdessen herrschte bei Borussia Mönchengladbach Katerstimmung. Dafür sorgten ausgerechnet zwei Auswärtsniederlagen in Köln.

Als die A-Junioren von Borussia Mönchengladbach am Sonntagvormittag gegen den FC Schalke 04 (1:1) antraten, gab es auf den Steh- und Sitzplätzen rund um den Fohlenplatz gefühlt nur ein Gesprächsthema: Die 1:4-Klatsche der Profis beim rheinischen Rivalen, dem 1. FC Köln. Wörter wie „unbeschreiblich“, „katastrophal“ oder „extrem peinlich“ fielen unter den Zuschauern, als es um die Derby-Pleite vom Vortag ging. Immerhin konnte nach Abpfiff ein Punktgewinn der U19 gegen die Gäste aus Gelsenkirchen „gefeiert“ werden.

U19 kann für Wiedergutmachung sorgen

Das Wochenende der Borussia war damit aber nicht mehr zu retten. Ähnlich wie das Bundesliga-Team musste nämlich auch die U23 am Samstag eine Niederlage in Köln einstecken. Mit 1:2 bei Fortuna Köln hagelte es für das Regionalliga-Team die siebte Niederlage in Folge. Zwei Köln-Ausflüge zum Vergessen! Bleibt aus Fohlen-Sicht nur zu hoffen, dass sich die A-Junioren davon nicht anstecken lassen, diese sind nämlich am kommenden Samstag auswärts selbst beim „Effzeh“ gefordert. Da können die Bubis dann zumindest für ein bisschen Wiedergutmachung sorgen.

Profile picture for user Tom Jacob
Tom Jacob  
29.11.2021