Auftakt steht bevor

"Sehr schöne Konstellation": Götze vor Wiedersehen mit Bayern

Götze wechselte von der PSV Eindhoven zum FC Bayern. Foto: Martin Rose/Getty Images
Götze wechselte von der PSV Eindhoven zum FC Bayern. Foto: Martin Rose/Getty Images

Eintracht Frankfurt und der FC Bayern eröffnen am Freitagabend (20.30 Uhr) die neue Bundesliga-Saison. Mario Götze wird nicht nur sein Comeback in der Bundesliga feiern, sondern mit den Münchnern auch seinem Ex-Klub begegnen. Für den Neuzugang der SGE ist es daher ein ganz besonderes Spiel.

Nach zwei Jahren bei der PSV Eindhoven zog es Mario Götze zurück in die Bundesliga. Der frühere Offensivmann von Borussia Dortmund und vom FC Bayern hat bei Eintracht Frankfurt angeheuert. Und dort geht es für ihn gleich am ersten Spieltag der neuen Bundesliga-Saison gegen die Münchner. "Allein die ersten drei Spiele, Magdeburg im Pokal, dann Bayern und Madrid, sind richtig gute Gegner. Ich weiß nicht, ob es mit dem Spiel gegen Bayern einen besseren oder schlechteren Zeitpunkt gibt", sagte der 30-Jährige gegenüber den vereinseigenen Medien der Hessen.

"Ich bin relativ schnell und gut reingekommen"

Götze stellte klar: "Wir freuen uns einfach auf das Spiel und auf die Herausforderung. Wir spielen zu Hause, in einem vollen Stadion, gegen den Deutschen Meister. Insgesamt ist das eine sehr schöne Konstellation." Bei der Eintracht scheint sich der Neuzugang schnell eingelebt zu haben. Bereits im DFB-Pokal gegen Magdeburg (4:0) lieferte er einen starken Auftritt ab. "Wir hatten fünf Wochen Vorbereitung und eine gute Zeit. Ich bin relativ schnell und gut reingekommen, die Mannschaft hat es mir leichtgemacht. Auch das Team drum herum ist sehr professionell, das ist alles sehr positiv", so der Weltmeister von 2014.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
03.08.2022