TSG ist Tabellenführer

Sebastian Hoeneß: "Mir wäre es lieber, wir wären Zweiter"

Sebastian Hoeneß führt mit Hoffenheim die Tabelle an.
Sebastian Hoeneß führt mit Hoffenheim die Tabelle an. Foto: Imago

Durch den 4:1-Sieg über Bayern München ist die TSG 1899 Hoffenheim zum 16. Mal in ihrer Klubgeschichte Tabellenführer der Bundesliga. Coach Sebastian Hoeneß will diesen Erfolg aber nicht zu hochgehängt wissen.

Was ihn denn die Tabellenführung mit Hoffenheim bedeute, wurde Hoeneß nach dem Erfolg über den deutschen Meister Bayern München gefragt. Der Trainer der TSG 1899 Hoffenheim antwortete gegenüber Sky offen: "Um ehrlich zu sein: gar nichts. Mir wäre es sogar lieber gewesen, wir wären Zweiter."

"Thema irrelevant"

Die Begründung von Hoeneß für diese überraschende Aussage: "Denn jetzt ist es die ganze Woche ein Thema. Für uns ist das Thema irrelevant, für uns wird es wichtig sein, Freude rauszulassen, das Gefühl nach Frankfurt mitzunehmen, dass wir was draufhaben. Wir dürfen einfach nicht vergessen, dass die Bayern zuvor ein Spiel (Supercup vs. Sevilla; d. Red.) über 120 Minuten hatten." Hoeneß fügte an: "Nichtsdestotrotz war es eine starke Leistung. Auch jetzt im Erfolg ist es mir wichtig, sachlich, analytisch, klar zu bleiben. So wird es auch im Misserfolg sein." Am 3. Spieltag gastieren die Hoffenheimer nun zum Top-Spiel beim Tabellendritten Eintracht Frankfurt.

Profile picture for user Daniel Michel
Daniel Michel  
28.09.2020