Duell der Superstars

Scorer-König Messi? In welcher Kategorie La Pulga CR7 dominiert

Lionel Messi ist der wohl torgefährlichste Fußballspieler der Welt. Foto: Getty Images.
Lionel Messi ist der wohl torgefährlichste Fußballspieler der Welt. Foto: Getty Images.

Seit über einem Jahrzehnt stellen sich zahlreiche Fans die Frage, ob Cristiano Ronaldo oder Lionel Messi der beste Fußballer der Welt ist. Rein an Scorerpunkten gemessen führt in dieser Debatte kein Weg an Messi vorbei.

Cristiano Ronaldo und Lionel Messi gehören ohne jeden Zweifel zu den größten Fußballern der Geschichte. Einerseits bieten beide Akteure auch heute noch spektakuläre Leistungen, andererseits handelt es sich um das prominenteste Fußball-Duo der letzten 13 Jahre. Kombiniert gewannen Ronaldo und Messi neunmal die Champions League und elfmal den Ballon d'Or, in beiden Kategorien trennt die Star-Spieler von Manchester United und Paris St. Germain nur ein einziger Titel: Ronaldo gewann ein Mal häufiger die Champions League, Messi wurde ein Mal häufiger zum Weltfußballer gekürt.

Keiner lieferte mehr Tore und Assists als Messi

Die Frage, ob Ronaldo der bessere Spieler ist als Messi und umgekehrt, lässt sich - wenn überhaupt - nur im Detail klären. In einer Kategorie ist Messi seinem Konkurrenten aber deutlich überlegen: Seit dem Jahr 2001 sammelte La Pulga in neun Spielzeiten die meisten Tore und Assists. Der einzige Spieler, der im selben Zeitraum mehr als einmal den Spitzenplatz eroberte, war Thierry Henry in den Jahren 2003 und 2004. 

 

 

 

 

Messi stellt die Konkurrenz in den Schatten

Während Ronaldo 2014 mit 68 Torbeteiligungen zum absoluten Top-Scorer aufgestiegen ist, erreichte Messi 2009 mit 56 Scorerpunkten erstmals den Spitzenplatz. Bis 2013 steigerte sich der Argentinier, stellte mit 104 Toren und Assists im Jahr 2012 sogar einen absoluten Bestwert auf. Auch 2015, 2017, 2018 und 2019 war Messi der Konkurrenz überlegen, einzig Luis Suarez (2016, 81 Scorerpunkte) und Robert Lewandowski (2020, 65 Scorerpunkte) konnten den sechsmaligen Weltfußballer in den vergangenen sechs Jahren schlagen. 

Florian Bajus  
05.11.2021