Hertha BSC

Schwolow mit Schiri-Kritik: Platzverweis "klare Fehlentscheidung!"

Herthas Deyovaisio Zeefuik (l.) wird von Schiedsrichter Tobias Stieler des Feldes verwiesen. Foto: Imago

Hertha BSC wurde bei der 1:2-Niederlage bei RB Leipzig auch durch einen Platzverweis geschwächt. Keeper Alexander Schwolow fand dafür deutliche Worte.

Beim Stand von 1:1 zückte Schiedsrichter Tobias Stieler in der 50. Minute der Partie zwischen RB Leipzig und Hertha BSC die Gelb-Rote-Karte. Sehr zum Unmut der Berliner, denn der Übeltäter Deyovaisio Zeefuik war erst zur Halbzeit eingewechselt worden und flog nach zwei Fouls an RB-Spieler Christopher Nkunku binnen weniger als fünf Minuten vom Platz.

"Komplettes Spiel über den Haufen geworfen"

Herthas Torhüter Alexander Schwolow kritisierte nach der Partie auf Sky Schiedsrichter Stieler heftig: "Klar, liegt die Schuld bei uns, dass wir das Spiel nicht gewinnen, aber ich muss sagen, dass der Schiedsrichter die Gelb-Rote Karte gibt, tut schon weh. Das ist eine klare Fehlentscheidung, die unser komplettes Spiel über den Haufen geworfen hat."

Profile picture for user Benjamin Heinrich
Benjamin Heinrich  
24.10.2020