"Genug Qualität habe ich"

"Schwierige Zeit für mich": Limnios wartet auf seine Chance

Limnios spielt beim FC eine sehr untergeordnete Rolle. Foto: Imago
Limnios spielt beim FC eine sehr untergeordnete Rolle. Foto: Imago

Dimitrios Limnios hat am Sonntag einen seltenen Einsatz in der Bundesliga absolviert. Acht Minuten gegen Eintracht Frankfurt stellten erst sein zweites Spiel im Kalenderjahr 2021 für den 1.FC Köln dar. Mit seiner Rolle als Reservist gibt sich der Neuzugang aus dem Sommer nur sehr bedingt zufrieden.

"Ich will realistisch sein: Es ist eine schwierige Zeit für mich", zitiert der Express den griechischen Nationalspieler aus der TV-Doku '24/7'. Seit dem 7. Spieltag stand der Flügelflitzer in der Bundesliga nicht in der Startelf, schaffte es bisweilen nicht Mal in den Spieltagskader. Im DFB-Pokal durfte er beim Sieg über den VfL Osnabrück Ende Dezember zum bisher einzigen Mal überhaupt über die volle Spieldauer auf dem Feld. 

"Genug Qualität habe ich"

"Zwei Tage zuvor hatte ich ein Gespräch mit dem Trainer, in dem er mir gesagt hat, dass sie sehr zufrieden sind und ich weiter arbeiten soll. Mein Training sei sehr gut und meine Zeit würde kommen", berichtet Limnios. Eine Erklärung, warum er in Köln außen vor ist, scheint Markus Gisdol dem immerhin über drei Millionen Euro teuren Einkauf nicht geliefert zu haben. "Ich warte jetzt auf meine Chance, denn genug Qualität habe ich. Was fehlt, ist Spielpraxis", sagt Limnios. Zuletzt setzte Gisdol lieber auf angeschlagene Spieler wie Marius Wolf.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
17.02.2021