Abschied nicht ausgeschlossen

Schwierige Situation beim FC Bayern: Wechselt Rekordtransfer Hernandez?

Lucas Hernandez ist beim FC Bayern München bislang nicht angekommen.
Lucas Hernandez ist beim FC Bayern München bislang nicht angekommen. Foto: Getty Images

Lucas Hernandez kam vor einem Jahr für 80 Millionen Euro von Atletico Madrid und wurde damit Bundesliga-Rekordtransfer. Doch aus verschiedenen Gründen ist der Franzose nicht angekommen in Deutschland. Wird er wechseln?

David Alaba hat sich als linker Innenverteidiger und Abwehrchef etabliert und Alphonso Davies performt als Linksverteidiger auf allerhöchstem Niveau. Da auch Jerome Boateng nicht an einen Abschied denkt, Niklas Süle zurückkehrt und mit Tanguy Kouassi ein Toptalent kam, wird Trainer Hans-Dieter Flick nur schwer einen Platz für Lucas Hernandez finden können.

Hernandez-Verbleib nicht sicher

Wie der kicker mit Bezug auf die Branche berichtet, ist ein Verbleib des Weltmeisters von 2018 beim FC Bayern nicht gesichert! Es wäre freilich ein harter Schlag, überwiesen die Münchner vor mehr als einem Jahr doch rund 80 Millionen Euro für den Defensivmann an Atletico Madrid.

Wo ist Platz für den Weltmeister?

Neben Verletzungspech kamen auch zu viele schwache Leistungen hinzu. Hernandez konnte sich keinen Stammplatz erkämpfen und sollte Alaba tatsächlich verlängern, dann wird es auch in Zukunft schwer für den Linksfuß. Die Erwartungen sind weiterhin unverändert hoch, doch ob er diese erfüllen kann ist fraglich.

Profile picture for user Christopher Michel
Christopher Michel  
06.08.2020