Fehlschuss gegen Chelsea

Schweinsteiger: Elfer im Finale Dahoam war "die größte Fehlentscheidung in meinem Leben"

Bastian Schweinsteiger vergab gegen Chelsea den entscheidenden Elfmeter. Foto: Getty Images.
Bastian Schweinsteiger vergab gegen Chelsea den entscheidenden Elfmeter. Foto: Getty Images.

Im Champions-League-Halbfinale 2012 verwandelte Bastian Schweinsteiger den entscheidenden Elfmeter für den FC Bayern, im Endspiel scheiterte der Ex-Mittelfeldspieler hingegen als letzter Schütze. Den Fehlschuss gegen den FC Chelsea bezeichnet er als größte Fehlentscheidung seines Lebens.

Am 19. Mai 2012 entwickelte sich Bastian Schweinsteiger zur tragischen Figur des FC Bayern. Nach 120 Minuten stand es im Champions-League-Finale zwischen dem FC Bayern und dem FC Chelsea 1:1, die Entscheidung musste im Elfmeterschießen fallen. Auf beiden Seiten verwandelten drei von vier Schützen ihren Strafstoß, entsprechend hoch war der Druck für Schweinsteiger, der sich keinen Fehlschuss erlauben durfte. Der Mittelfeldspieler schoss in die flache rechte Ecke, der damalige Chelsea-Torwart Petr Cech lenkte den Ball jedoch an den Pfosten und verhinderte den Einschlag ins Tor. Im Anschluss verwandelte Didier Drogba seinen Versuch und führte Chelsea zum ersten Triumph in der Königsklasse.

Schweinsteiger: CL-Finale 2012 war "der dunkelste Moment meines Lebens"

Der Fehlschuss beschäftigt den Ex-Profi noch heute: "Der dunkelste Moment meines Lebens war, als wir mit Bayern München 2012 das Champions-League-Finale zu Hause in München gegen Chelsea verloren haben", sagte Schweinsteiger im Interview mit der Wochenzeitung Die Zeit. Der 37-Jährige ist überzeugt, Cech wäre bei einem Schuss in die andere Ecke chancenlos gewesen: "Die größte Fehlentscheidung in meinem Leben war, dass ich im Champions-League-Finale gegen Chelsea den Ball nach links hätte schießen sollen. Privat habe ich immer ins Schwarze getroffen." Die Wiedergutmachung folgte am 25. Mai 2013, als der FC Bayern die Champions League durch einen 2:1-Sieg über Borussia Dortmund gewann.

Florian Bajus  
12.01.2022