Ausland

Schwarz begründet Wechsel nach Moskau

Sandro Schwarz hat einen starken Start in Moskau hingelegt.
Sandro Schwarz hat einen starken Start in Moskau hingelegt. Foto: Getty Images

Sandro Schwarz hat sich nach einem Jahr ohne Tätigkeit dem russischen Traditionsklub Dinamo Moskau angeschlossen. Der ehemalige Trainer des FSV Mainz 05 begründet diesen Schritt.

Sandro Schwarz hat als Trainer von Dinamo Moskau in seinen ersten drei Partien die volle Punktzahl sammeln und so überzeugen können. Im kicker begründete der Coach Prozess, den er durchlief: "Nachdem ich wieder für eine neue Aufgabe bereit war, war nicht klar, dass ich nach Russland gehe."

Diese Fragen stellte sich Schwarz

Der Ex-Profi stellte sich entscheidende Fragen: "Für mich war in der Entscheidungsfindung wichtig: Welche Entscheidungsträger sind in diesem Verein? Welche Vision hat der Klub? Welche Art von Fußball sieht der Klub? Und passt mein Fußball auch mit der Qualität der Mannschaft zusammen?"

Guter Start in Moskau

Am Ende ging der Daumen nach oben, das neue Abenteuer konnte losgehen. Schwarz zeigte sich offen: "Das war vom ersten Tag meiner Reflexion an wichtig, deshalb habe ich keine Länder, keine Vereine oder Kulturen für mich ausgeschlossen. Am Ende sind wir jetzt hier bei Dynamo Moskau."

Florian Bolker  
16.11.2020