Bei Chelsea-Test

Schuss des Jahres? Havertz trifft Mülleimer statt Tor

Kai Havertz (l.) bot in einem Testspiel einen ungewollten Kunstschuss. Foto: Getty Images.
Kai Havertz (l.) bot in einem Testspiel einen ungewollten Kunstschuss. Foto: Getty Images.

Beim Testspiel des FC Chelsea gegen Club America leistete sich Kai Havertz einen kuriosen Fehlschuss. Der deutsche Nationalspieler verpasste das Tor und traf stattdessen einen Mülleimer.

Profifußballer besitzen viel Feingefühl in ihren Füßen. Kai Havertz zählt zu denjenigen Spielern, die davon etwas mehr haben als viele andere. Der gebürtige Aachener hat sich bei Bayer Leverkusen zu einem Edeltechniker entwickelt, für den der FC Chelsea im Sommer 2020 stolze 80 Millionen Euro Ablöse gezahlt hat. Bisher absolvierte Havertz für die Blues 92 Pflichtspiele, in denen er 23 Tore und 14 Assists lieferte - der wichtigste Treffer gelang ihm im Champions-League-Finale 2021 gegen Manchester City, das Chelsea mit 1:0 gewannen.

Test gegen Club America: Havertz trifft Mülleimer

 

 

Während der aktuellen US-Tour trafen die Londoner auf den Club America aus Mexiko. Im Nachgang des Spiels rückte Havertz in den sozialen Medien in den Fokus - allerdings nicht, weil ihm ein sehenswertes Tor gelang, vielmehr leistete sich der 23-Jährige einen kuriosen Fehlschuss. Nach einem Pass in die Tiefe schloss Havertz im Strafraum mit seinem linken Fuß gefühlvoll ab und verfehlte das Tor knapp. Stattdessen landete der Ball in einem Mülleimer, der einige Meter hinter dem Tor vor einer Bande platziert war - ein ungewollter Kunstschuss, der vermutlich nur in den seltenen Fällen funktioniert, wenn er geplant ist. 

Profile picture for user Florian Bajus
Florian Bajus  
18.07.2022