Top-Stürmer mehrfach vertreten

Schützen und ihre Assistenten: Die Traumduos der Bundesliga

Haaland jubelte schon sechsmal auf Vorlage von Sancho. Foto: Imago
Haaland jubelte schon sechsmal auf Vorlage von Sancho. Foto: Imago

Inzwischen herrschen wohl kaum noch Zweifel daran, dass Robert Lewandowski den Allzeit-Tor-Rekord von Gerd Müller brechen wird. Sechs Tore an den verbleibenden acht Spieltagen sollten für den Weltfußballer kein großes Hindernis darstellen. Dafür sorgen nicht zuletzt auch seine Kollegen vom FC Bayern.

Schließlich ist der Pole als Stürmer zu einem gewissen Grad von den Vorarbeiten seiner Mitspieler abhängig, wie es ohnehin für jeden Abschlussspieler gilt. Lewandowski profitiert dabei vor allem von der Zusammenarbeit mit Thomas Müller. Der womöglich Bald-Wieder-Nationalspieler hat dem 33-Jährigen in der laufenden Bundesliga-Saison bereits sieben Tore aufgelegt. Damit führen Müller und Lewandowski die Liga in der Traumduo-Wertung an.

Coman und Kamada jagen Müller und Kostic

Es ist aber ein enges Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen den Top-Stürmern des deutschen Oberhauses. Erling Haaland hat bei Borussia Dortmund schon sechs Tore nach Assist von Jadon Sancho erzielt, Andre Silva bei Eintracht Frankfurt ebenso viele Treffer von Filip Kostic serviert bekommen. In den Top-10 des Rankings finden sich die drei 'Ballermänner' jeweils doppelt wieder. Lewandowski hat auch von Kingsley Coman schon fünf Vorlagen erhalten, ebenso Silva von Daichi Kamada. Bei Haaland waren es immerhin deren drei von Giovanni Reyna.

Schalke mit nur einem Spiel vertreten

In die Phalanx des Polen, Portugiesen und Norwegers dringen mit unter anderem Sasa Kalajdzic vom VfB Stuttgart, Andrej Kramaric von der TSG Hoffenheim auch andere Torjäger ein. Top-Duos gibt es also nicht nur bei den Teams, die um die Meisterschaft oder die Teilnahme an der Champions League kämpfen. Das zeigt auch das Beispiel des FC Schalke 04. Da hat Matthew Hoppe schon drei Tore von Amine Harit aufgelegt bekommen. Sie machen immerhin 18,75 Prozent aller Saisontore der Königsblauen aus. Noch bemerkenswerter ist freilich, dass alle drei Treffer des US-Amerikaners auf Vorlage des Marokkaners beim einzigen Saisonsieg über Hoffenheim fielen.

Die Traumduos der Bundesliga

1. Robert Lewandowski (Schütze) und Thomas Müller (Assistent), FC Bayern, sieben Tore

2. Erling Haaland und Jadon Sancho, Borussia Dortmund, sechs Tore

= 2. Andre Silva und Filip Kostic, Eintracht Frankfurt, sechs Tore

4. Lewandowski und Kingsley Coman, FC Bayern, fünf Tore

= 4. Silva und Daichi Kamada, Eintracht Frankfurt, fünf Tore

6. Sasa Kalajdzic und Borna Sosa, VfB Stuttgart, vier Tore

= 6. Andrej Kramaric und Ihlas Bebou, TSG Hoffenheim, vier Tore

8. Haaland und Giovanni Reyna, Borussia Dortmund, drei Tore

= 8. Matthew Hoppe und Amine Harit, FC Schalke 04, drei Tore

(Insgesamt 14 Duos auf Platz 8 mit je drei Treffern; Angaben via Transfermarkt)

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
28.03.2021

Feed