S04-Vorstandschef

Schröder: "Unsere Aufgabe ist jetzt ganz klar der Klassenerhalt"

Schalke geht mit klaren Zielen in die Saison. Foto: Getty Images
Schalke geht mit klaren Zielen in die Saison. Foto: Getty Images

Der FC Schalke 04 hält am Sonntag die Jahreshauptversammlung ab. Für den seit Anfang des Jahres amtierenden Vorstandschef Bernd Schröder wird es der erste große Auftritt vor den Mitgliedern. Große Töne wird der 56-Jährige nicht spucken.

Es werde am Sonntag nicht um die mittel- und langfristigen Ziele von Schalke gehen, betont der Vorstandsboss gegenüber der WAZ. "Das mag enttäuschend sein, weil natürlich alle wissen wollen, wann wir wieder groß sein und scheinen werden. Aber unsere Aufgabe ist jetzt ganz klar der Klassenerhalt." Die Verantwortlichen wollen dies auch gegenüber den Fans und Mitgliedern eindeutig kommunizieren. Zusammenhalt auf allen Ebenen soll den Aufsteiger zum Gelingen der Mission führen. 

"Bei Sonnenschein und Rückenwind kann jeder segeln"

"Ich weiß natürlich, dass es hier auf Schalke auch in die andere Richtung gehen kann. Gerade dann, wenn ein verlorenes Heimspiel die dritte Niederlage in Serie sein sollte, brauchen wir die Unterstützung. Bei Sonnenschein und Rückenwind kann jeder segeln", formuliert Schröder. Der Sprint zum Aufstieg habe dabei in besonderem Maße bewiesen, dass Schalke mit den eigenen Tugenden und großem Miteinander am besten fährt.

"Werden für Abstiegskampf wettbewerbsfähigen Kader haben"

Mit der Trainerverpflichtung von Frank Kramer haben die Verantwortlichen unter der Woche freilich keine Jubelstürme ausgelöst, und auch die Kaderplanung geht mitunter schleppend vonstatten. "Gras wächst nicht schneller, wenn ich daran ziehe", bittet Schröder um Geduld. "Wir werden einen für den Abstiegskampf wettbewerbsfähigen Kader haben", steht für ihn fest. "In dieser Woche haben wir ja bereits einiges umgesetzt." Justin Heekeren, Tobias Mohr und Florent Mollet stehen als Neuzugänge fest, Tom Krauß soll bald folgen. Es fehlen freilich weiterhin eine Nr.1 fürs Tor und womöglich ein Abwehrchef als Nachfolger für Ko Itakura.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
09.06.2022