Sportdirektor spricht Klartext

Schröder: S04 "trotz Aufstieg nicht über den Berg"

Rouven Schröder will Schalke 04 wieder auf Vordermann bringen. Foto: Getty Images.
Rouven Schröder will Schalke 04 wieder auf Vordermann bringen. Foto: Getty Images.

Der FC Schalke 04 feierte seinen Aufstieg in die Bundesliga mit einer riesigen Sause. Doch aller Anfang ist schwer. Der Start in die neue Bundesliga-Saison 2022/23 verlief holprig, zuletzt verlor der Verein 1:6 gegen Union Berlin. 

Rouven Schröder erinnert sich noch gut an seine Anfangszeit bei Schalke 04: "Als ich auf Schalke angefangen habe, lag der Verein auf dem OP-Tisch. Mittlerweile geht es uns etwas besser, aber wir sind trotz des Aufstieges noch nicht über den Berg."

Der 46-Jährige will sich davon nicht beirren lassen. Der Sportdirektor des FC Schalke 04 sagt in SPORT BILD: "Wir - vor allem Sport und Finanzen - arbeiten mit Hochdruck daran, dass wir den Verein langfristig stabil und handlungsfähig kriegen." 

Kader hat viele Schwachpunkte - zur Reparatur fehlt Geld 

Im Moment hat der FC Schalke 04 ein Minus von 183,5 Mio. Euro. Dass der Kader noch nicht ausgereift ist, weiß man in Gelsenkirchen. Doch zur Verstärkung fehlt das nötige Kleingeld. 

Deshalb wäre es für die Knappen so wichtig, die Klasse zu halten. Bei einer weiteren Saison in der 1.Liga würde der Etat von 37 Millionen auf rund 40 Millionen steigen, wie das Magazin berichtet. 

Profile picture for user Magdalena Schwaiger
Magdalena Schwaiger  
31.08.2022