Neuzugänge in Sicht

Schröder kündigt Transfers an: "Haben Dinge umgesetzt"

Laut Rouven Schröder sind die Planungen auf Schalke in vollem Gange. Foto: Getty Images.
Laut Rouven Schröder sind die Planungen auf Schalke in vollem Gange. Foto: Getty Images.

Der FC Schalke 04 hat am Dienstag Frank Kramer als neuen Cheftrainer präsentiert. Der neue Übungsleiter darf sich laut Rouven Schröder bald über erste Neuzugänge freuen.

Die Verantwortlichen des FC Schalke 04 stehen in den Planungen für die Saison 2022/23 vor vielen großen Fragezeichen. Eines ist am Dienstag erloschen: Die Trainersuche ist beendet, Frank Kramer tritt in die Fußstapfen von Mike Büskens, der nach dem Engagement als Interimstrainer wieder in die zweite Reihe rückt.

Schröder äußert sich zu Transfers

Der neue Coach stellt den ersten Schritt zur Vorbereitung auf die Bundesliga dar. In den kommenden Monaten sind zahlreiche Transferaktivitäten zu erwarten, da nicht alle Leihspieler gehalten werden und einige Akteure verkauft werden sollen, um weitere Investitionen zu ermöglichen. Wie Sportdirektor Rouven Schröder auf der Pressekonferenz zur Vorstellung von Kramer berichtete, sind in den kommenden Wochen erste Transfermeldungen zu erwarten: "Wir haben bereits einige Dinge umgesetzt, die aber noch nicht offiziell sind."

Kramer würde sich über Krauß freuen

So wird unter anderem Mittelfeldspieler Tom Krauß von RB Leipzig mit Schalke in Verbindung gebracht. Der 20-Jährige verbrachte die vergangenen beiden Spielzeiten auf Leihbasis beim 1. FC Nürnberg und besitzt in Leipzig einen Vertrag bis 2025. Laut eines Berichts der Bild-Zeitung soll Krauß ausgeliehen werden, Kramer würde sich über seine Ankunft freuen: "Er hat bei mir in der Nationalmannschaft (U18, d. Red.) gespielt und er würde uns gut zu Gesicht stehen. Er ist ein talentierter, junger Bursche und würde gut zu unserem Weg passen", sagte der neue Coach. 

Kommen auch Mohr und Mollet?

Dem Boulevardblatt zufolge sollen auch Flügelspieler Tobias Mohr vom 1. FC Heidenheim und der offensive Mittelfeldspieler Florent Mollet von Montpellier HSC verpflichtet werden, zusätzlich wird nach einem neuen Torhüter gesucht. Doch Kramer überlässt die Kaderplanung den Verantwortlichen um Schröder: "Das sind Dinge, die müssen hierherpassen und da ordne ich mich unter. Ein Spieler kommt zu Schalke 04 und nicht zu irgendeinem Trainer." Dennoch dürfte er sich über jede Verstärkung freuen.

Florian Bajus  
08.06.2022