FC Schalke 04

Schröder fiebert aufs Derby: "Ein Jahr dafür gearbeitet"

Schröder geht mit Vorfreude ins Derby. Foto: Getty Images
Schröder geht mit Vorfreude ins Derby. Foto: Getty Images

Der FC Schalke 04 hat am Samstagabend das 'kleine' Revierderby gegen den VfL Bochum gewonnen und sich so in Stimmung für das ungleich größerer, um nicht zu sagen 'echte' Derby bei Borussia Dortmund gebracht. Durch den ersten Bundesliga-Sieg ist womöglich mehr Vorfreude als Druck beim Klub von Rouven Schröder zu spüren.

"Wir haben ein Jahr lang dafür gearbeitet, dass wir dieses Spiel bestreiten dürfen", zitiert Sport Bild den Sportdirektoren der Königsblauen. 574 Tage liegen laut der Rechnung des Magazins zwischen dem letzten großen Revierderby und der Neuauflage. Dabei würde S04 den 20. Februar 2021 wohl gerne aus der Erinnerung tilgen, seinerzeit verloren die Knappen ein Geister-Heimspiel mit 0:4. Am Samstag sind erstmals seit Oktober 2019 wieder volle Ränge im Aufeinandertreffen der Erzrivalen erlaubt. "Wir wissen, welche Bedeutung das Duell für die Menschen in der Region hat", sagt Schröder.

"Herausforderung, der wir uns gerne stellen"

Die Favoritenrolle wird dabei am Samstag logischerweise an den BVB verteilt sein, auch wenn die Schwarzgelben verletzungsgeplagt sind, eine schwache Leistung beim 0:3 bei RB Leipzig hinter sich haben und am Mittwochabend in der Champions League bei Manchester City antreten müssen. "Wir sind als Aufsteiger zurück in der Bundesliga, das ist eine Herausforderung, der wir uns gerne stellen", betont Schröder.

"Zeigt, dass wir komplett da sind"

In Derbys hat die Papierform schon oft keine Rolle spielen. Schalke geht nach vier Punkten aus den Spielen gegen die potenziellen direkten Konkurrenten VfB Stuttgart und Bochum mit Schwung ins Lokalduell. "Dass wir nun die drei Punkte einfahren konnten, gibt uns weiteren Aufwind und Selbstvertrauen für die kommenden Aufgaben und zeigt, dass wir komplett da sind", formuliert Schröder. Für den starken Mann auf Schalke wird es das erste Revierderby, das kaum ein Beteiligter je vergisst.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
14.09.2022