Das Aus für "Die Mannschaft"?

"Schon immer schrecklich": Schafft Watzke den umstrittenen DFB-Slogan ab?

Hans-Joachim Watzke hat als DFL-Aufsichtsratsvorsitzender im nächsten Jahr viel vor.
Hans-Joachim Watzke hat als DFL-Aufsichtsratsvorsitzender im nächsten Jahr viel vor. (Foto: Maja Hitij/Getty Images)

In den sozialen Netzwerken wird das Team von Deutschland oft mit dem Hashtag "DieMannschaft" beworben. Ein Slogan den Hans-Joachim Watzke bald abschaffen möchte.

Der langjährige Geschäftsführer von Borussia Dortmund wird im kommenden Jahr zusätzlich das Amt des Aufsichtsratsvorsitzenden der Deutschen Fußball-Liga (DFL) übernehmen. Sein Wunsch ist es, das Image des deutschen Fußballs für den Bürger wieder attraktiver zu machen. Weniger das der DFL, viel mehr dafür das des Deutschen Fußball-Bundes (DFB). "Wenn der Deutsche an den DFB denkt, muss er an die Nationalmannschaft denken. Idealerweise aber nicht an "Die Mannschaft". Den Slogan habe ich immer schon schrecklich gefunden", erklärte Watzke seine Sichtweise zuletzt bei Bild.

Watzke will den DFB "anfassbarer" machen

Einen neuen Markennamen nannte der 62-Jährige dabei nicht. Doch darum ginge es auch nicht. Viel mehr will Watzke das in der breiten Masse schlechte Image wieder verschönern. "Wir müssen davon runterkommen, müssen anfassbarer werden, indem wir Prozesse transparenter machen", kündigte er an. Ganz nach dem Vorbild seines Klubs: "Dass Borussia Dortmund ein Klub zum Anfassen ist, das kann uns keiner abstreiten."

Andere Nationen galten als Vorbild

Wie das Fußballteam Deutschland also in Zukunft genannt werden soll, ist also noch offen. 2015, ein Jahr nach dem großen Triumph bei der Weltmeisterschaft in Brasilien, wurde beim DFB der Slogan "Die Mannschaft" eingeführt. Als Vorbild galten damals andere Nationalitäten wie Italien, Frankreich oder Brasilien, deren Auswahl auch unter den Namen "Squadra Azzurra", "Les Bleus" oder "Seleçao" bekannt sind. Trotz Kritik am deutschen Namen hielt man beim DFB bis zuletzt daran fest, Oliver Bierhoff zeigte jedoch vor wenigen Wochen bei Bild seine Bereitschaft zur Änderung: "Wenn jemand bessere Vorschläge hat, was wir auf den Bus schreiben können, darf er sie gerne unterbreiten."

Profile picture for user Tom Jacob
Tom Jacob  
20.12.2021