Coppa Italia

Schon drei Finalniederlagen: Juve gegen Angstgegner Inzaghi

Inzaghi hat eine beachtliche Bilanz in großen Spielen gegen Juventus. Foto: Getty Images
Inzaghi hat eine beachtliche Bilanz in großen Spielen gegen Juventus. Foto: Getty Images

Juventus greift am Mittwochabend nach der letzten Titelchance für die laufende Saison. Im Finale der Coppa Italia geht es gegen Inter Mailand, das auch noch im Duell mit der Stadtrivalin AC Mailand um den Scudetto steckt. Für die Alte Dame wird es derweil auch ein Aufeinandertreffen mit einem Angstgegner.

Simone Inzaghi, seines Zeichens Cheftrainer von Inter, hat Juventus schließlich in der jüngeren Vergangenheit schon drei Titel streitig gemacht. 2017 und '19 gewann er jeweils mit Lazio die Supercoppa gegen die Bianconeri, im Januar gelang dieses Kunststück auch als Coach der Lombarden. Nur eins von bisher vier Endspielen um eine Trophäe hat Inzaghi gegen Juventus verloren, 2017 unterlag er mit Lazio in der Coppa. Gegen keinen anderen aktuellen Trainer in Italien hat die Alte Dame eine derartige Bilanz, die sich auch auf Massimiliano Allegri übertragen lässt.

Erste titellose Saison seit 2010/11?

Der im Sommer auf die Trainerbank von Juve zurückgekehrte Übungsleiter hat zwei seiner drei Endspiele gegen Inzaghi verloren. Dabei hat der Inter-Coach insgesamt nur vier von zwölf Spielen im Privatduell mit Allegri gewonnen. Gewissermaßen kann der Ex-Profi also als Spezialist für die großen Ereignisse gelten. Allegri hingegen hat mit Juventus genauso viele Endspiele verloren wie gewonnen. Sollte das Pendel am Mittwoch zu Ungunsten des 54-Jährigen ausschlagen, stünde für die Bianconeri die erste titellose Saison seit 2010/11 fest. Die Historie könnte sich dabei wiederholen: Seinerzeit holte Inter die Coppa, feierte aber letztmals die AC Mailand die italienische Meisterschaft.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
10.05.2022