Nach Richter der Nächste

Schock-Nachricht: Hodentumor bei Herthas Boëtius entdeckt

Bei Hertha BSC gibt es den nächsten Hodentumor-Fall. Foto: Reinaldo Coddou H./Getty Images
Bei Hertha BSC gibt es den nächsten Hodentumor-Fall. Foto: Reinaldo Coddou H./Getty Images

Erst kürzlich kehrte bei Hertha BSC Marco Richter nach einer erfolgreichen Hodentumor-Behandlung zurück. Doch nun folgt die nächste Schock-Meldung der Berliner: Bei Jean-Paul Boëtius wurde dieselbe Krebsart diagnostiziert.

Hertha BSC erschüttert mit der nächsten Neuigkeit: Der Bundesligist teilte am Donnerstag via Twitter mit, dass bei Jean-Paul Boëtius ein Hodentumor entdeckt wurde und der 28 Jahre alte Niederländer dem Hauptstadtklub damit bis auf Weiteres nicht zur Verfügung stehen wird.

Operativer Eingriff bei Boëtius erforderlich

Der Krebs müsse "operativ entfernt werden", gab Hertha BSC bekannt und fügte an: "Sobald es neue Erkenntnisse gibt, werden wir euch informieren. Wir sind in Gedanken bei dir, Djanga!" Wie lange der Offensivspieler den Berlinern fehlen wird, lässt sich somit zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht seriös prognostizieren.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
22.09.2022