Kredit keineswegs verbraucht

Schneider hält fest zu Wagner: "Diesen Trainer bewusst ausgesucht"

Schneider hält an Wagner fest. Foto: Christof Koepsel/Getty Images
Schneider hält an Wagner fest. Foto: Christof Koepsel/Getty Images

Der FC Schalke 04 hat am Freitag die wohl zweifelhafte Freude, beim FC Bayern zum Auftakt der Bundesliga-Saison zu gastieren. Das Team von David Wagner hat so die schwerstmögliche Aufgabe zu bewältigen, um den bitteren Nachgeschmack der Rückrunde wegzuwischen. Der Cheftrainer genießt dabei das volle Vertrauen von Jochen Schneider.

"David Wagner hat über sieben Monate hinweg eindrucksvoll bewiesen, welchen attraktiven Fußball wir spielen können. Das war kein Zufall", sagt der Sportchef gegenüber Sport1. Er spielt dabei vor allem auf die Hinrunde der Vorsaison an, die der S04 punktgleich mit dem späteren Vizemeister Borussia Dortmund auf einem Platz beendete, der zum internationalen Wettbewerb berechtigt hätte. "Es gibt und gab für mich überhaupt keinen Grund, in dieser Personalie eine Veränderung herbeizuführen", sagt Schneider.

"Dahin kommen wir wieder zurück"

Nach der horrenden Serie in der Rückrunde, in der Schalke nur zum Auftakt gegen Borussia Mönchengladbach dreifach punkten konnte, hatten viele Beobachter mit einem Trainerwechsel gerechnet. Auch aktuell gilt Wagner als äußerst gefährdet, despektierliche Wettanbieter sehen ihn als ersten Coach, der seinen Posten räumen muss. "Wir haben uns diesen Trainer bewusst ausgesucht und haben in der vergangenen Saison auch sehr schnell den Fußball gespielt, für den der FC Schalke 04 stehen möchte. Dahin wollen wir zurück, und dahin kommen wir wieder zurück", ist hingegen Schneider nach wie vor von Wagner überzeugt.

"Stabilisieren in unserer Leistung"

Es gehört aber freilich zur Natur der Sachse auf Schalke, dass ein schlechter Saisonstart eine Eigendynamik entwickeln könnte, infolge derer es auch für Wagner eng wird. "Wichtig ist, dass wir uns stabilisieren in unserer Leistung. Wir haben eine gute Mannschaft, und mit dieser wollen wir gute Spiele abliefern und punkten", sagt Schneider. Er wolle der Mannschaft aber keine Vorgabe im Sinne einer festen Platzierung oder Punktzahl machen. Experten unken derweil munter vor sich hin, dass der FC Schalke 04 in der neuen Saison als Abstiegskandidat gelten sollte.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
13.09.2020