2:1-Heimerfolg

Schmid: "Wiedergutmachung für das letzte Spiel"

Romano Schmid (l.) und Maximilian Eggestein (r.) nehmen Frankfurts Djibril Sow in die Mangel. Foto: Imago

Nach der 0:4-Niederlage bei der TSG Hoffenheim in der Vorwoche zeigte Werder Bremen beim 2:1-Heimerfolg gegen Eintracht Frankfurt ein anderes Gesicht.

Große Freude war bei den Bremern nach dem 2:1 gegen Eintracht Frankfurt zu spüren. "Es war sehr, sehr wichtig für uns wieder mal zu punkten, vor allem als Wiedergutmachung für das letzte Spiel", sagte Mittelfeldmann Romano Schmid auf DAZN mit Blick auf die 0:4-Niederlage bei der TSG Hoffenheim am vergangenen Spieltag. 

"Verdient gewonnen"

Der Österreicher in Diensten von Werder Bremen lobte sein Team:  "Es war von A bis Z eine super Teamleistung, auch wenn nicht immer alles gelingt bei uns, haben wir uns richtig gut ins Spiel gekämpft gegen einen überragenden Gegner, der ein riesiges Selbstvertrauen hat. Wir haben etwas gebraucht, uns aber reingebissen und dann verdient gewonnen." Werder konnte sich mit dem überraschenden Dreier erheblich Luft verschaffen im Kampf gegen den Abstieg.

Profile picture for user Benjamin Heinrich
Benjamin Heinrich  
27.02.2021

Feed