Glasner vor Abgang?

Schmadtke über Trainer-Frage beim VfL: "Wir benötigen Ruhe"

Wie lange Glasner und Schmadtke noch zusammenarbeiten werden?
Wie lange Glasner und Schmadtke noch zusammenarbeiten werden? Foto: Imago

Mit welchem Cheftrainer der VfL Wolfsburg in die kommende Saison geht, scheint offen zu sein. Mit Oliver Glasner könnte der derzeitige Coach den Abgang Richtung Eintracht Frankfurt machen. VfL-Geschäftsführer Jörg Schmadtke bezieht Stellung zur Trainer-Frage.

Mit Tabellenplatz drei in der Bundesliga befindet sich der VfL Wolfsburg auf Kurs Richtung Champions League. Hinter den Kulissen ist jedoch die Frage ungeklärt, wer über den Sommer hinaus den Posten des Cheftrainers bekleiden wird. Dass Oliver Glasner kommende Spielzeit nach wie vor Coach der 'Wölfe' sein wird, erscheint immer unwahrscheinlicher. Der Österreicher könnte derweil von seiner Ausstiegsklausel Gebrauch machen und für rund fünf Millionen Euro zu Eintracht Frankfurt wechseln.

Einvernehmliche Trennung möglich?

Glasner ist seit Sommer 2019 Cheftrainer in Wolfsburg, sein Verhältnis zu Manager Jörg Schmadtke und Sportdirektor Marcel Schäfer sei aber angespannt. Nicht zuletzt, weil der 46-jährige Übungsleiter kein Bekenntnis zu seinem Arbeitgeber ablegt. Vom kicker mit der Frage nach dem Trainer konfrontiert, sagte Schmadtke lediglich: "Wir benötigen Ruhe, damit wir unsere sportlichen Ziele erreichen." Mehr hatte der Geschäftsführer dazu nicht zu sagen. Sollte die Ausstiegsklausel nicht gezogen werden, ist sogar möglich, dass es zur einvernehmlichen Trennung kommt.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
30.04.2021