Noch-Freiburger erklärt

Schlotterbeck: Darum habe ich mich für Dortmund statt Bayern entschieden

Schlotterbeck soll den BVB stabilisieren. Foto: Getty Images
Schlotterbeck soll den BVB stabilisieren. Foto: Getty Images

Nico Schlotterbeck wird zur kommenden Saison zu Borussia Dortmund wechseln. Nach der 1:4-Niederlage des SC Freiburg gegen Union Berlin begründete der Innenverteidiger seine Entscheidung.

Auch dem FC Bayern wurde Interesse nachgesagt, angeblich soll der deutsche Rekordmeister kurz vor Schluss auch in die Offensive gegangen sein - allerdings hat Nico Schlotterbeck die Entscheidung getroffen, vom SC Freiburg zu Borussia Dortmund zu wechseln. Beim BVB wird der Innenverteidiger künftig an der Seite von Niklas Süle spielen, der aus München ins Ruhrgebiet wechseln wird.

Schlotterbeck hat "Bock auf den Verein"

Am Sky-Mikrofon darauf angesprochen, welche Gründe den Ausschlag für Dortmund und gegen den FC Bayern gegeben haben, erläuterte Schlotterbeck: "Ich habe das Gefühl, dass Borussia Dortmund der nächste richtige Schritt ist. Ich habe Bock auf den Verein und sie haben mir eine Vision erklärt, auf die ich Lust habe. Deswegen wurde es kein anderer Verein." Darüber hinaus sei er froh, Klarheit über seine Zukunft geschaffen zu haben, um den Fokus auf das Saisonfinale mit Freiburg legen zu können: "Ich bin ganz glücklich, dass das ganze Gerede um meine Person rum ist", betonte Schlotterbeck. 

Florian Bajus  
07.05.2022