13 Tore als Saison-Ziel

Schießt Andersson Köln im Rhein-Derby zum ersten Saisonsieg?

Gegen Hoffenheim erwies sich Kölns Angreifer Sebastian Andersson bereits als Torschütze. Gegen Gladbach soll der nächste Treffer folgen.
Gegen Hoffenheim erwies sich Kölns Angreifer Sebastian Andersson bereits als Torschütze. Gegen Gladbach soll der nächste Treffer folgen. (Foto: imago)

Sebastian Andersson will in dieser Spielzeit mehr Tore schießen als im Vorjahr. Eins hat er Neuzugang des 1. FC Köln bereits erzielt, weitere sollen folgen. Da wäre das Derby gegen Borussia Mönchengladbach ein idealer Zeitpunkt, um weiterzumachen.

Nachdem Jhon Cordoba in diesem Sommer zu Hertha BSC wechselte, tritt nun Andersson, Kölns Neuverpflichtung von Union Berlin, in die Fußstapfen des Kolumbianers. Cordoba war so etwas wie die Lebensversicherung im Angriff der Domstädter, erzielte vergangene Saison in 29 Bundesliga-Spielen 13 Tore und verhalf damit zum Klassenerhalt nach dem Aufstieg. 13 ist also auch die magische Zahl - diese Tormarke will auch Andersson in dieser Spielzeit erreichen. "Mein Ziel ist es, mehr Tore zu machen als vergangene Saison", sagte der Schwede laut dem kicker. Bei Union netzte er zwölfmal.

Andersson: "Ich will hart arbeiten"

Zum Bundesliga-Auftakt gegen die TSG 1899 Hoffenheim traf Andersson bereits erstmalig für den 1. FC Köln, konnte aber die 2:3-Niederlage nicht verhindern. Im Rhein-Derby gegen die Borussia aus Mönchengladbach soll nun der zweite Streich folgen, und damit auch der erste Saison-Sieg. "Es gehört zum Fußball, dass man mal ein paar Spiele verliert. Das kennt jeder Spieler, das ist für keinen neu", lässt sich der 29-Jährige von der aktuellen Kölner Bilanz - zwölf Spiele ohne Sieg - nicht unterkriegen. Die richtige Einstellung, um gegen den Rivalen erfolgreich zu sein, bringt er mit.  "Ich liebe es, im Spiel zu sein, ich liebe Zweikämpfe. Ich will hart arbeiten", so Andersson.

Profile picture for user Tom Jacob
Tom Jacob  
01.10.2020