Kein fester Kauf?

Schick-Wechsel zu RB droht zu platzen

Patrik Schick jubelte über zehn Bundesligatore.
Patrik Schick jubelte über zehn Bundesligatore. Foto: Getty Images

Patrik Schick kam im vergangenen Sommer auf Leihbasis zu RB Leipzig und sollte nach starken Auftritten fest verpflichtet werden. Doch offenbar findden die Sachsen und die AS Rom nicht zusammen.

Der feste Wechsel von Patrik Schick zu RB Leipzig droht nach Bild-Informationen zu platzen. Der Tscheche wolle zwar "am liebsten" bei den Sachsen bleiben. Doch die Anforderungen der AS Rom sind wohl zu hoch. Die Italiener wollen 25 Millionen Euro für den Angreifer und rücken von ihren Vorstellungen nicht ab.

Auch Bayer signalisiert Interesse an Schick

Den Plan der Leipziger, Schick ein weiteres Jahr auszuleihen und sich anschließend eine Kaufoption zu sichern, lehnt die Roma ab. Mit Bayer Leverkusen und AC Mailand gibt es weitere Interessenten. Auch Leipzig muss angesichts der Corona-Krise (20 Millionen Euro Minus) den Gürtel etwas enger schnallen. Rund 30 Millionen Euro Budget sind vorhanden, davon flossen neun Millionen Euro für Hee-chan Hwang nach Salzburg.

Profile picture for user Christopher Michel
Christopher Michel  
06.08.2020