Zukunft offen

Scheitern die Gespräche zwischen dem BVB und Brunner?

Paris Brunner ist ein großes Nachwuchstalent von Borussia Dortmund. Foto: Christof Koepsel/Getty Images.
Paris Brunner ist ein großes Nachwuchstalent von Borussia Dortmund. Foto: Christof Koepsel/Getty Images.

Die Verantwortlichen von Borussia Dortmund sind bemüht, Paris Brunner zu halten. Eine Einigung mit dem deutschen U17-Weltmeister soll allerdings in die Ferne gerückt sein.

Finanzielle Hürden zu groß?

Dies berichtet Sport Bild. Wie das Magazin erfahren haben will, sollen die finanziellen Vorstellungen beider Parteien weit auseinanderliegen. Angeblich fordere die Spielerseite ein Einstiegsgehalt, welches über dem doppelten Betrag des üblichen Nachwuchsspieler-Gehalts bei Borussia Dortmund liegen soll. Ein Entgegenkommen des Klubs gelte als "nahezu ausgeschlossen".

Zweifelt der BVB an Verlängerung?

Paris Brunner wird von seinem Vater Norbert beraten, der im Februar einen Bericht über Verhandlungen mit einem Serie-A-Klub dementierte. Einerseits behauptet Sport Bild, die Brunner-Seite sondiere dennoch den Transfermarkt, andererseits soll der BVB Zweifel am Offensivtalent hegen. Als Grund dafür werden disziplinarische Fehltritte in der jüngeren Vergangenheit angeführt. Zu Monatsbeginn berichtete die Bild-Zeitung in diesem Kontext von einem sozialen Engagement, welches der 18-Jährige habe absolvieren müssen. Bis zu einer offiziellen Entscheidung bleibt es nichtsdestotrotz abzuwarten, worauf sich der BVB und Brunner verständigen werden.

Profile picture for user Florian Bajus
Florian Bajus  
27.03.2024