FC Schalke 04

Dreimal DFB, zweimal USA: Knappenschmiede stellt 5 WM-Fahrer

McKennie hat mit den USA ein 1:1 gegen Wales erzielt. Foto: Getty Images
McKennie hat mit den USA ein 1:1 gegen Wales erzielt. Foto: Getty Images

Der FC Schalke 04 ist bei der WM in Katar nur mit Maya Yoshida vertreten. Aus dem aktuellen Aufgebot des Aufsteigers hat es der japanische Routinier als einziger in einen der 32 Kader geschafft. Ohne Einfluss sind die Königsblauen aber nicht: Fünf Spieler, die einst in der Knappenschmiede aktiv waren, sind nominiert worden.

Die Nachwuchsabteilung von Schalke gilt als eine der besten in Deutschland, hatte beispielsweise großen Anteil am Triumph des DFB-Teams in Brasilien vor achteinhalb Jahren. Bei dieser Endrunde stehen mit Thilo Kehrer, Manuel Neuer und Leroy Sane immerhin drei deutsche Profis im Kader, die aus der Knappenschmiede stammen. Hinzu kommen die US-Amerikaner Weston McKennie und Haji Wright, die am Montagabend beim 1:1 gegen Wales zum Einsatz gekommen sind. 

"Trotz der Begleiterscheinungen dieser WM erfreulich"

"Wir freuen uns, dass fünf Mann aus unserer Knappenschmiede bei der WM sind. Das ist ja trotz der Begleiterscheinungen dieser WM erfreulich", erklärt Norbert Elgert gegenüber der WAZ. Der Trainer der U19-Bundesliga-Mannschaft von Schalke gilt als bester Nachwuchscoach in Deutschland, Top-Spieler wie Neuer oder Mesut Özil machen ihn als wichtigen Faktor für ihre Karrieren aus. Dass fünf ehemalige Schützlinge in Katar spielen, ist einmal mehr Ausweis der guten Arbeit, die Schalke im Nachwuchs leistet. Wann die Knappen davon sportlich wieder stärker selbst profitieren, ist freilich eine spannende Frage. Nach dem Verkauf von Malick Thiaw an die AC Mailand gehört kein Eigengewächs mehr zu den absoluten Leistungsträgern auf Schalke.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
22.11.2022