Bislang nur Übergangsmanager

Hat Knäbel Spieler bereits auf seiner Seite? So könnte er die Schalke-Bosse überzeugen

Knäbel ist bei Schalke bislang Übergangsmanager.
Knäbel ist bei Schalke bislang Übergangsmanager. Foto: Imago

Wer die langfristige Nachfolge des entlassenen Sportvorstand Jochen Schneider beim FC Schalke 04 antritt, ist noch offen. Favorit ist mittlerweile wohl Peter Knäbel, der die sportliche Gesamtverantwortung vorübergehend trägt.

Ralf Rangnick hat dem FC Schalke 04 abgesagt, auch Markus Krösche hat kein Interesse bekundet, neuer Sportvorstand bei den Königsblauen zu werden. Nach der letzten Absage von Rouven Schröder rückt Peter Knäbel immer mehr in den Fokus. Der Übergangsmanager hat laut der Bild sehr gute Chancen, neuer Sportvorstand bei S04 zu werden.

Diese Punkte sprechen für Knäbel

Der 54-Jährige arbeite beim FC Schalke 04 ruhig und sachlich seine große Aufgaben-Liste ab, hat Dimitrios Grammozis als neuen Cheftrainer installiert, das Profi-Leistungszentrum umgekrempelt und den ablösefreien Transfer von Mainz-Kapitän Danny Latza unter Dach und Fach gebracht. Einen großen Pluspunkt soll er zudem bei den Spielern besitzen, denn seit geraumer Zeit sollen diese unzufrieden mit der Qualität ihrer Trainings-Plätze sein. Nach Gesprächen in der Kabine sorgte Knäbel nun dafür, dass sich die Platzwarte ab sofort täglich um die Spielfelder kümmern.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
27.03.2021

Feed