Transfergerücht

Schafft Real Madrid extra für Bellingham Platz im Kader?

Über die Zukunft von Jude Bellingham wird intensiv diskutiert. Foto: Getty Images.
Über die Zukunft von Jude Bellingham wird intensiv diskutiert. Foto: Getty Images.

Nach Vinicius Junior haben auch Rodrygo und Eder Militao die spanische Staatsbürgerschaft erhalten. Angeblich will Real Madrid auf diese Weise Kapazitäten für Jude Bellingham von Borussia Dortmund schaffen.

Das berichten Spox und Goal. Wie es heißt, sei Bellingham das große Transferziel von Real Madrid für den Sommer 2023. Seit dem Austritt des Vereinigten Königreiches aus der Europäischen Union zählt der englische Mittelfeldspieler allerdings als Nicht-EU-Spieler, von denen in der spanischen La Liga lediglich drei im Kader stehen dürfen. 

Macht Real Platz für Bellingham?

Nachdem die drei Brasilianer Vinicius Junior, Rodrygo und Eder Militao die spanische Staatsbürgerschaft erhalten haben, darf Real weitere Nicht-EU-Spieler verpflichten. Spekuliert wird über das 16-jährige Talent Endrick von Palmeiras Sao Paulo - und über Bellingham. Laut Spox und Goal fühle sich der 19-Jährige bei Borussia Dortmund zwar nicht unwohl, allerdings plane er den nächsten Schritt seiner Karriere und wolle zu einer Mannschaft wechseln, die in der Lage sei, um die größten Vereinstitel mitzuspielen. Angesichts seines bis 2025 gültigen Vertrags sind Gerüchte über seine Zukunft allerdings spekulativ. 

Florian Bajus  
29.10.2022