Januar-Transfer?

Schäfer kündigt Entscheidung bei Kruse an

Kruse spielt in Wolfsburg keine Rolle mehr. Foto: Cathrin Mueller/Getty Images
Kruse spielt in Wolfsburg keine Rolle mehr. Foto: Cathrin Mueller/Getty Images

Max Kruse befindet sich beim VfL Wolfsburg auf dem Abstellgleis. Im Januar könnte der Stürmer wechseln. Sportdirektor Marcel Schäfer bezieht Stellung.

Beim VfL Wolfsburg spielt Max Kruse sportlich überhaupt keine Rolle mehr. Der 34-Jährige wurde seitens Cheftrainer Niko Kovacs ausgebootet und ist demzufolge bereits seit dem 3. September ohne einen Pflichtspieleinsatz. Wie es mit dem Angreifer weitergeht, damit wollen sich die Wölfe intensiv mit Beginn der kommenden Transferperiode befassen.

"Wir sind im Austausch mit dem Spieler und seinem Berater"

"Wir haben noch anderthalb Monate bis zum 1.1., wo sich offiziell das Transferfenster auch öffnet. Von daher haben wir klar gesagt: Fokus für uns als Klub ist erstmal auf der Saison, auf den Spielen", sagte Marcel Schäfer vor dem Bundesliga-Spiel gegen Borussia Dortmund bei Sky. "Wir sind im Austausch mit dem Spieler und seinem Berater. Ich glaube, dass wir ein sehr offenes und ehrliches Gespräch, allen voran mit Max, geführt haben, wie wir in die nächsten Wochen und Monate gehen wollen", erklärte der Sportdirektor. Man habe sich "dann auch dazu entschieden, dass wir auf die Spieler setzen, die heute hier im Kader sind."

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
08.11.2022