Verhandlungen gestartet

Sancho-Poker beginnt: Erstes ManUtd-Angebot für BVB zu gering

Sanchos Abgang vom BVB bahnt sich an.
Sanchos Abgang vom BVB bahnt sich an. Foto: Imago

Jadon Sancho wird Borussia Dortmund in diesem Sommer mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit gen Manchester United verlassen. Verhandlungen zwischen beiden Klubs sollen begonnen haben, eine Einigung bezüglich der Ablöse muss noch erzielt werden.

Wann der Abgang Jadon Sanchos bei Borussia Dortmund verkündet wird, ist wohl nur noch abhängig davon, wie schnell sich der BVB und Manchester United einig werden können. Laut der Bild-Zeitung sind die 'Red Devils' nun bei den Dortmundern mit einer konkreten Offerte vorstellig geworden. Die Engländer bieten demnach derzeit rund 69,5 Millionen Euro. Dieser Betrag ist den BVB-Bossen freilich zu wenig.

BVB fordert höhere Ablöse

Mindestens 90 Millionen Euro plus weiterer erfolgsabhängiger Boni soll die Dortmunder Führungsetage um Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke, Sportdirektor Michael Zorc und dessen designierten Nachfolger Sebastian Kehl verlangen. Sancho besitzt bei den Schwarzgelben unterdessen noch einen Kontrakt bis 2023, mit ManUtd sei sich der Spieler aber bereits einig. Eben lediglich die Einigung zwischen den beiden Teams stehe noch aus.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
10.06.2021