Vor Real und ManCity

"Bayern an eins": Sammer nennt seine UCL-Favoriten

Die Bayern sind Sammers Topfavorit auf den Titel. Foto: Getty Images
Die Bayern sind Sammers Topfavorit auf den Titel. Foto: Getty Images

Der FC Bayern hat als einziger der 32 Teilnehmer an der UEFA Champions League alle sechs Gruppenspiele gewonnen. Von einer möglichen 'Todesgruppe' mit dem FC Barcelona und Inter Mailand ließen sich die Münchner nicht beeindrucken. Bei Matthias Sammer gelten sie deshalb als der große Titelfavorit.

"Bayern an eins, Real Madrid und Manchester City unmittelbar dahinter", so gibt die Münchner Abendzeitung die Reihenfolge des TV-Experten von Amazon Prime Video wieder. Der frühere Weltklasseprofi und spätere Sportchef des Rekordmeisters, der heute als Berater bei Borussia Dortmund fungiert, hat zudem die SSC Neapel auf dem Schirm. "Die sind unglaublich", sagt Sammer über die Süditaliener, die in ihrer Gruppe den FC Liverpool, Ajax und die Rangers hinter sich ließen. 

"Große Titel geholt, wenn sie im Rhythmus waren"

Der 55-Jährige kann sich zudem noch eine weitere Überraschungsmannschaft vorstellen, die die Königsklasse aufmischt, wobei er sich da noch nicht festlegen will. Den Favoritenstatus hat aber klar der FC Bayern inne. Einen potenziellen Stolperstein erkennt Sammer dabei im besonderen Terminplan der laufenden Saison, die bald durch die Winter-WM in Katar unterbrochen wird. "Wenn man zurückdenkt, dann hat Bayern die großen Titel geholt, wenn sie im Rhythmus waren", meint Sammer.

"Spielfreude habe ich das ganze Jahr erkannt"

Ausgeschlossen ist freilich nicht, dass der deutsche Rekordmeister diesen Rhythmus rechtzeitig findet, wenn im Februar und März die K.o.-Phase der Champions League beginnt. Grundsätzlich ist Sammer von der Entwicklung des Teams unter Julian Nagelsmann sehr angetan, nachdem es eine Ergebniskrise zuletzt fulminant hinter sich gelassen hat. "Ich glaube, dass die Mannschaft sich stabilisiert hat, aber die Spielfreude habe ich das ganze Jahr erkannt", sagt Sammer.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
03.11.2022