"Bin kein Mediziner"

Salihamidzic über Corona-Fälle: "Wüsste nicht, was wir noch machen können"

Hasan Salihamidzic äußerte sich zu den Corona-Fällen bei seinem FC Bayern. Foto: Getty Images

Beim FC Bayern München häufen sich die Coronainfektionen. Sportchef Hasan Salihamidzic äußerte sich vor dem Topspiel bei Eintracht Frankfurt dazu.

Zuletzt wurde Rechtsverteidiger Benjamin Pavard positiv auf das Corona-Virus getestet. Der Franzose ist aber nicht der erste Fall beim FC Bayern München, zuvor infizierten sich auch Thomas Müller, Leon Goretzka und Javi Martinez. War der deutsche Rekordmeister zu unvorsichtig? "Ich weiß nur, dass wir uns sehr, sehr streng an die Vorlagen halten, wir sind jeden Tag im Austausch mit den Gesundheitsbehörden und machen alles, was die uns sagen. Mehr können wir nicht tun", sagte Bayerns Sportvorstand Hasan Salihamidzic auf Sky.

"Ich bin kein Mediziner"

Eine Erklärung für die Häufung der Fälle hat der 44-Jährige vor dem Bundesligaspiel bei Eintracht Frankfurt aber keine: "Ich bin kein Mediziner und kann nicht sagen, wie genau es kommt." Der deutsche Rekordmeister mache aus eigenem Antrieb mehr als gefordert: "Wir lassen uns jeden Tag testen. Ich wüsste nicht, was wir noch mehr machen können." Vielmehr lobte der Bosnier seine Mannschaft: "Die Jungs wissen, wie es ist. Das ist seit einem Jahr schon so. Man muss ihnen ein Kompliment machen, wie gut sie sich daran halten." 

Profile picture for user Benjamin Heinrich
Benjamin Heinrich  
20.02.2021