Spekulationen halten an

Rummenigge über Lewandowski: "Robert ist keine Diva"

Lewandowski (l.) und Rummenigge schätzen einander. Foto: Alexander Hassenstein/Getty Images
Lewandowski (l.) und Rummenigge schätzen einander. Foto: Alexander Hassenstein/Getty Images

Um die Zukunft von Robert Lewandowski wird dieser Tage mehr spekuliert denn je. Der FC Barcelona würde den Polen gerne verpflichten, der Stürmer den FC Bayern verlassen. Nun hat sich mit Karl-Heinz Rummenigge der frühere Vorstandsboss der Münchner in der Causa eingeschaltet.

Seinen 2023 auslaufenden Vertrag beim FC Bayern will Robert Lewandowski nicht verlängern, dies ist seit einer Woche öffentlich bestätigt. Der 33-Jährige will Medienberichten zufolge beim FC Barcelona ein neues Karrierekapitel aufschlagen. Ob es bereits in diesem Sommer dazu kommt, steht jedoch noch in den Sternen. Bislang verkörpert der FC Bayern die Haltung, den Angreifer nicht vor Ende der Vertragslaufzeit abzugeben. "Wenn ich eine Erfahrung bei Robert gemacht habe: Er ist in jeder Beziehung Profi durch und durch", merkte Karl-Heinz Rummenigge lobend gegenüber der Sport Bild an.

"Super-Profi, der jede Saison seine 40-50 Tore wettbewerbsübergreifend erzielt!"

Der ehemalige Vorstandsvorsitzende des deutschen Rekordmeisters führte aus: "Deswegen bin ich auch bei den aktuellen Debatten sicher: Ich hoffe, dass Robert beim FC Bayern bleibt, dann wird er auch in der nächsten Saison seine Tore machen! Robert ist keine Diva, die Krach provoziert." Lewandowski bereite "sich professionell vor, wird weiter zuverlässig performen", glaubt Rummenigge und betonte: "Er ist ein Super-Profi, der jede Saison seine 40-50 Tore wettbewerbsübergreifend erzielt!" Ob er dies nächste Saison auch noch beim FC Bayern machen wird, wird sich zeigen.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
21.05.2022