Klare Ansage

Rummenigge: Real und Juve hätten Ronaldo aus sportlicher Sicht behalten müssen

Ronaldo spielte bereits von 2003 bis 2009 für Manchester United und kehrte im Sommer zurück.
Ronaldo spielte bereits von 2003 bis 2009 für Manchester United und kehrte im Sommer zurück. Foto: Michael Regan/Getty Images

Cristiano Ronaldo verließ Real Madrid 2018 in Richtung Juventus Turin und hinterließ bei den Spaniern sportlich eine große Lücke. Ebenso erging es Juve in diesem Sommer, wurde 'CR7' an Manchester United abgegeben. Ex-Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge glaubt, dass es in beiden Fällen ein Fehler war, den Star-Angreifer zu verkaufen.

Weil Juventus Turin sich vor allem finanziell von Cristiano Ronaldo befreien wollte, entschieden sich die Italiener Ende August dafür, den 36-Jährigen ein Jahr vor dessen Vertragsende an Manchester United zu transferieren. "Was man in Italien dachte, hatte man schon bei Real Madrid gedacht, als sie ihn 2018 verkauft haben. Auch in Spanien glaubte man, dass man sich von einer Last befreien würde, insbesondere wirtschaftlich", sagte Karl-Heinz Rummenigge nun gegenüber der italienischen Sportzeitung Gazzetta dello Sport (zitiert via Sport Bild).

"Er ist in einer unglaublichen körperlichen Verfassung"

Der frühere Vorstandschef des FC Bayern bezweifelt, dass es aus sportlicher Sicht von Real Madrid und Juventus Turin sinnvoll war, sich von Ronaldo zu trennen. "Er ist ein Spieler, der kontinuierlich trifft, obwohl er schon fast 37 Jahre alt ist. Er ist in einer unglaublichen körperlichen Verfassung, das konnte ich mit meinen eigenen Augen sehen", berichtete der 65-Jährige und fügte an: "Als ich das Juventus Sports Center besuchte, traf ich ihn dort zufällig in der Kabine. Ich sah seine Muskeln und war beeindruckt. Er sah aus wie ein 22-Jähriger." Vertraglich ist Ronaldo an Manchester United indes bis 2023 gebunden. Ob er seinen Kontrakt beim englischen Rekordmeister erfüllt oder gar verlängern wird, wird sich zeigen.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
13.11.2021