FC Bayern verärgert

Rummenigge kritisiert Ballon d'or-Absage: "Das ist nicht fair"

Robert Lewandowski hat schon elf Champions League-Tore erzielt.
Robert Lewandowski hat schon elf Champions League-Tore erzielt. Foto: Getty Images

Robert Lewandowski spielt die Saison seines Lebens - und wird dennoch keinen Ballon d'Or erhalten. In diesem Jahr wird es diese Auszeichnung nicht geben. Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge kritisierte diese Entscheidung.

Robert Lewandowski hat in der abgelaufenen Saison auf allerhöchstem Niveau performt und kann sich in der Champions League noch krönen. "Zunächst glaube ich dass Lewandowski eine fantastische Saison spielt. Er hat vielleicht die beste Saison seiner Karriere gespielt", sagte Karl-Heinz Rummenigge bei einer Pressekonferenz des FC Bayern München.

Lewandowski bedauert Ballon d'or-Entscheidung

Der Vorstandschef bedauerte: "Leider hat sich France Football entschieden, den Ballon d'or nicht zu vergeben. Ich bin der Meinung, dass das nicht fair ist." Rummenigge will sich damit noch nicht abfinden: "Vielleicht müssen wir noch einmal mit der FIFA sprechen, denn bis auf Frankreich haben alle Top-Ligen ihre Saison zu Ende gebracht." Er kündigte an: "Mal sehen, eventuell werde ich später mit Gianni Infantino über die Möglichkeiten einer Wahl sprechen."

Profile picture for user Christopher Michel
Christopher Michel  
27.07.2020