Chelsea-Verteidiger außen vor

Rüdiger: "War nicht bereit, alles hinzuschmeißen"

Rüdiger wartet noch auf seinen ersten Saisoneinsatz bei Chelsea.
Rüdiger wartet noch auf seinen ersten Saisoneinsatz bei Chelsea. Foto: Getty

Innenverteidiger Antonio Rüdiger vom FC Chelsea gibt zu, dass er sich während des Transferfensters mit einem Wechsel auseinandergesetzt hat. Entsprechende Angebote habe der deutsche Nationalspieler abgelehnt.

"Natürlich habe ich mir in den zwei Wochen vor Ablauf des Transferfensters einige Optionen angesehen", sagte Antonio Rüdiger nun in einem Interview mit dem Online-Portal The Athletic. Der 27-Jährige nimmt in dieser Saison unter Chelsea-Coach Frank Lampard nicht mehr die gewünschte Rolle ein, befasste sich deshalb mit einem Abgang aus London, um anderswo von größerer Bedeutung zu sein.

"Habe ein, zwei Angebote abgelehnt"

"Es bestand die Möglichkeit eines Leihgeschäfts, um mehr Spielzeit zu bekommen. Aus vielen verschiedenen Gründen und aus Zeitmangel kam am Ende nichts zustande", betonte der zentrale Abwehrspieler weiter und erklärte: "Ich selbst habe ein, zwei Angebote abgelehnt. Ich war nicht bereit, alles hinzuschmeißen, nur weil ich ein paar Mal außen vor gelassen wurde."

Rüdiger bis 2022 bei Chelsea unter Vertrag

Rüdiger gebe noch nicht bei den Blues auf und machte klar: "Ich genieße das Leben in London und ich bin gerne bei Chelsea." Der gebürtige Berliner besitzt bei den Engländern noch einen Vertrag mit Laufzeit bis 2022. In der laufenden Spielzeit ist er noch nicht zum Einsatz gekommen.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
20.10.2020