2. Bundesliga am Samstag

Roundup: Darmstadt festigt Platz zwei - 96 siegt erneut - Torfestival in Kiel

Der SV Darmstadt 98 setzte sich am Samstagnachmittag gegen den SC Paderborn durch.
Der SV Darmstadt 98 setzte sich am Samstagnachmittag gegen den SC Paderborn durch. Foto: Jörg Halisch/Getty Images

Der SV Darmstadt 98 kommt am 17. Spieltag der 2. Bundesliga beim SC Paderborn zu einem knappen 1:0-Sieg. Im Parallelspiel schlägt Hannover 96 den FC Ingolstadt mit 2:1, während der SV Sandhausen bei Holstein Kiel 2:2 spielt.

Darmstadt setzt sich spät in Paderborn durch

Der SC Paderborn empfing am 17. Spieltag der 2. Bundesliga als Tabellenzweiter den fünften SV Darmstadt 98. Bis zur ersten nennenswerten Chance musste allerdings bis zur 26. Spielminute gewartet werden. Michel spielte auf Srbeny, dessen Abschluss aber von Darmstadts Keeper Schuhen zur Ecke abgewehrt wurde. Auf der Gegenseite wurde es zehn Minuten später (36.) gefährlich. Honsak tauchte frei vor Huth auf, doch der Paderborner Torhüter wehrte zur Ecke ab. Die Gäste hatten in der 41. Spielminute noch eine vielversprechende Möglichkeit. Nach einem Eckball kam erst Honsak zum Abschluss, doch der Ball wurde abgewehrt. Kurz darauf landete die Kugel bei Tietz, der einschob - aber im Abseits stand. Zur Pause stand es damit 0:0.

Im zweiten Durchgang dauerte es bis zur 68. Spielminute, ehe Schuster für Paderborn eine Chance verbuchen konnte. Jedoch wurde sein Abschluss gekonnt abgeblockt. Auf der Gegenseite gelang den Darmstädtern dafür in der 81. Spielminute endlich der Führungstreffer. Nach einem Eckball von Holland schraubte sich Patric Pfeiffer hoch und köpfte den Ball zum 1:0 für die Gäste ein. Der SC Paderborn hatte darauf keine Antwort mehr zu geben und sah sich nach 90 Minuten dadurch auf der Verliererseite stehen.

Ingolstadt ist nah dran, doch 96 nimmt die Punkte mit

Der FC Ingolstadt hatte am 17. Spieltag der 2. Bundesliga Hannover 96 zu Gast. Das Tabellenschlusslich geriet gegen die Gäste aus Hannover bereits nach neun Spielminuten in Rückstand. Nach einer Vorarbeit von Muroya schloss Beier mit links ab und bescherte 96 die Führung. Allerdings schaffte es der FCI, in der 29. Spielminute auszugleichen. Marx flankte in den Strafraum, dort beförderte Gaus per Linksschuss die Kugel ins Tor. Vor der Halbzeit erzielten jedoch die Hannoveraner die erneute Führung. In der 38. Spielminute erreichte eine Flanke von Muroya Maina, der mit rechts zum 2:1 traf. Mit diesem Resultat ging es in die Pause.

In Ingolstadt wollte Muroya nach dem Seitenwechsel den Gästen weiter helfen, die Führung zu erhöhen. Seine Flanke fand in der 57. Spielminute Maina, jedoch setzte sich Buntic gegen diesen durch. Wenige Minuten später (62.) erzielte Beister für den FC Ingolstadt den vermeintlichen Ausgleich. Jedoch wurde der Treffer nach Überprüfen durch den VAR zurückgenommen: Beister stand im Abseits. Letztlich blieb es somit beim 2:1 für Hannover 96.

Kiel kommt zu spätem Punktgewinn

Holstein Kiel empfing am Samstag den Vorletzten SV Sandhausen - und ging auch in der 19. Spielminute in Front. Holtby legte auf Pichler ab, der mit rechts abzog und Drewes überwinden konnte. Jedoch schlugen die Sandhausener recht schnell zurück. Über Zhirov kamen die Gäste in der 26. Spielminute im Angriff. Daraufhin gelang die Kugel zu Soukou, der gegen die Laufrichtung von Dähne ins linke Eck traf. Mit einem 1:1 ging es somit in die Katakomben.

Nach dem Seitenwechsel wollte es Bartels für die Kieler in der 60. Spielminute wissen. Sein Volleyabschluss aus gut 20 Metern rauschte nur knapp am langen Pfosten vorbei. Kurz darauf (62.) kamen die Kieler über Reese, wobei dieser beim Abschluss keine Chance gegen Drewes hatte. Auf der Gegenseite waren dafür die Sandhausener in der 72. Spielminute erfolgreich. Vom Pfosten aus fand die Kugel seinen Weg zu Zhirov, der das 2:1 für die Gäste erzielte. Doch das war es noch nicht gewesen, blieben die Kieler nämlich kämpferisch. In der 83. Spielminute flankte Arp dicht vor das Tor, wo sich Skrzybski durchsetzte und den Ausgleich erzielte. Am Ende hieß es 2:2.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
11.12.2021